Prenzlau blüht als erste Gartenschau

Trotz langem Winter: Prenzlau blüht als erste Gartenschau in 2013! Brandenburgs Ministerpräsident Matthias Platzeck hat am Samstag in Prenzlau die fünfte brandenburgische Landesgartenschau eröffnet: Über 3.000 Besucher verfolgten die Eröffnung im Seepark auf der Freilichtbühne der LGS Prenzlau.

Künstler aus der Region wie der Prenzlauer Kammerchor, die Uckermärkischen Bühnen Schwedt oder die Big Band Uckermark sowie Nicole gestalteten das von den rbb-Moderatoren Alexander Dieck und Madeleine Wehle moderierte Eröffnungsprogramm.

Matthias Platzeck lobte das Engagement der Landesgartenschaumacher, die trotz des langen Winters eine pünktliche Eröffnung garantiert hätten.

Noch zwei Tage vorher herrschte auf dem Gelände reges Treiben: 100.000 Frühblüher mussten noch im April in die Freilandbeete gebracht werden, auch sonst wurde gepflanzt, die Wege geharkt und gesäubert, letzte Pflastersteine eingesetzt, die Fontäne im Uckersee feinjustiert und die Stände des Regionalmarktes eingeräumt.

Blumenhalle mit erster Schau

In der Blumenhalle lassen die brandenburgischen Gärtner seit dem 9. April ihren Sach- und Fachverstand beim Aufbau der ersten Hallenschau walten, die ebenfalls von Frühlingsblumen dominiert wird.

Frühjahrsblüher bestimmen die Schau, die bis zum 05. Mai zu sehen ist, das Bild: Vor allem die beliebten Stiefmütterchen [Viola] und Primeln, in bekannten aber auch neuen Farben und Formen.

Mit dabei sind auch Tulpen und eine Vielzahl vorgetriebener Gehölze, wie der feingliedrige Ginster sowie die immergrünen Ilex und Mahonien. Präsentiert werden auch prächtige Kamelien, Rhododendren und Skimmien.

In Ampeln zeigen sich Viola, vor allem Hornveilchen, und Efeu als beruhigende Elemente inmitten der ganzen Farbenpracht. Violen wachsen auch in Pyramiden und in Bags, bepflanzten Taschen, die vertikal Akzente schaffen.

Prenzlau blüht trotz Wetter

Auf der Zielgeraden haben alle unsere Partner noch einmal ihr gesamtes Engagement gezeigt. Durch den langen Winter haben wir mit den Pflanzungen erst mit einer Woche Verspätung beginnen können. Das konnten wir aber ausgleichen“, lobt LGS-Geschäftsführer Christian Hernjokl.

Daran, dass die Vegetation aufgrund der ungewöhnlich langen Kälte noch nicht so weit ist, wie sie Mitte April sein sollte, konnten aber auch die findigsten Gärtner nichts ändern:

„Die Tulpen, Narzissen und vielen anderen Blumenzwiebeln stecken aber schon ihre grünen Spitzen aus der Erde: Wenn die Temperaturen in den nächsten Tagen, wie erwartet, deutlich steigen, wird die Natur explosionsartig erwachen“, so Hernjokl:

„Und zu dem aktuell gepflanzten Frühlingsflor wird sich die Pracht von über 560.000 Geophyten, wie die Blumenzwiebeln in der Fachsprache heißen, gesellen. Sie waren bereits im letzten Herbst in die Erde gesetzt worden.“

LGS Prenzlau 2013

Die LGS Prenzlau lädt an 177 Tagen ihre Besucher ein, die Hochzeit zwischen der Stadt Prenzlau und dem Uckersee zu feiern.

Auf dem 13 Hektar großen Gartenschaugelände, zu dem der Prenzlauer Stadt- und der Seepark gehören, lockt sie mit gärtnerischen Verführungen, kulinarischen Erlebnissen, phantastischen Spiellandschaften und einem umfangreichen Veranstaltungsprogramm mit Angeboten für die ganze Familie.

 

Gartentechnik.com

Sie suchen Gartentechniker vor Ort? Ihren Profi für Beratung, Verkauf, Service, Wartung, Reparatur von Rasenmäher, Motorsäge, Holzspalter & Co?