LGS Prenzlau 2013: Stadt und Uckersee

Die Prenzlauer laden alle Gartenfreunde ein, mit der LGS Prenzlau 2013, der fünften brandenburgischen Landesgartenschau, vom 13. April bis zum 06. Oktober die Hochzeit zwischen ihrer Stadt und dem Uckersee zu feiern.

Die „fröhlichste Gartenschau aller Zeiten“ vereint mit meisterlicher gärtnerischer Gestaltung von Stadtpark und Seepark die landschaftliche Schönheit der Uckermark mit der alten Backsteingotik von Prenzlau.

Themengärten der LGS Prenzlau 2013

Die Themengärten der LGS Prenzlau sind Kreise mit einer Größe von 120 bis 180 Quadratmetern, die durch eine Hecke eingefasst. Unter dem Motto Die grüne Wonne wurden 12 Gärten gestaltet.

Es wurden 12 Gärten gewählt, weil die Zahl 12 das Sinnbild der Vollkommenheit ist. Sie findet sich in den 12 Monaten eines Jahres, den 12 Mondzyklen und den 12 Sternbildern des Tierkreises wieder.

Kontraste und Gegensätze

Der Garten der Kontraste und Gegensätze wird über einen Weg aus Basalt-Mosaikpflaster betreten, das auf einen anthrazitfarbenen Holzbelag führt. Seinen Gegensatz findet dieser im hellen Terrassenbelag aus Kunststoff.

Ein Pflastermedaillon aus Mosaikpflaster Basalt und Marmor erinnert an Yin und Yang, Begriffe aus dem Chinesischen – einander entgegengesetzt und aufeinander bezogen.

Auch die Sitzkuben sind hell oder dunkel abgedeckt: Die umgebende Bepflanzung ist unterteilt in eine Halbwüste mit Sukkulenten und Kakteen abgedeckt mit mineralischem Mulch und einem üppigen Grün, das aus Stauden, Gräsern und Farnen besteht.

Kussgarten

Im Kussgarten der LGS Prenzlau 2013 wird der These nachgegangen, dass die Zahl 12 die Kusszahl der 3. Dimension ist: 12 Kugeln werden um eine Kugel angeordnet, so dass sich alle Kugeln berühren.

Jede Kugel ist mit dem Bild Der Kuss bedruckt: Die Kusskugeln befinden sich in der Mitte des Garten, der mit weißem Boden belegt ist und an Marmorkies erinnert. 4 Staudenbeete umgeben das Kussobjekt und lassen den Garten in verschiedenen Farben erblühen: Rot, gelb, blau und grün.

Relax

Im Themengarten Relax haben die Besucher die Möglichkeit, sich vom Trubel der Landesgartenschau zu erholen und auszuruhen. Eine leicht modellierte Rasenhügellandschaft lädt zum Verweilen und Relaxen ein.

Durch die Modellierung, die dem Landschaftsprofil der Uckermark entnommen zu sein scheint, bietet sie einen idealen Ort zum Spielen, Entdecken und Verstecken.

Seinem Namen gemäß lockt der Themengarten Relax mit drei großen Liegestühlen, die, beschattet durch Solitärgehölze, zum Verweilen und Entspannen einladen.

Paravents schirmen vor zu vielen Blicken ab: Zieräpfel, japanische Maien- Kirsche und die schalblättrige Ölweide sorgen für eine absolute Entspannung.

Bewegter Blühender Garten

Eine üppige Blütenpracht auf ständig wechselnden Höhen und Tiefen wird den Bewegten Blühenden Garten auf der LGS Prenzlau 2013 dominieren.

Durch Höhenunterschiede entsteht der Eindruck einer ständigen dynamischen Bewegung. Die Besucher können hier in einer wunderbaren Atmosphäre die Blütenpracht genießen.

Paradiesgarten

Der Paradiesgarten will durch paradiesische Pflanzen den Eindruck eines vollkommenen Gartens hervorrufen:

Zwiebelpflanzen, Gemüse, Kräuter, Spalierobst und Kübelpflanzen entführen die Besucher in die Welt der Paradiesgärten mit ihren sinnlichen Verlockungen, Gerüchen, Farben, Blüten und Früchten.

Bänke laden zum Verweilen ein. Gabionen grenzen Staudenbeete ab. Kräuter- und Gemüsebeete sind durch den Blauen Heinz – eine Buchsbaumsorte- eingefasst.

Auf Kiesflächen mit Trittsteinen kann man den Paradiesgarten mit seiner vollkommenen Schönheit begehen.

Beuth Hochschule für Technik Berlin

Die LGS Prenzlau 2013 ist und schafft gerade auch eine Plattform für angehende Landschaftsarchitekten:

Über den Lehrstuhl für Landschaftsarchitektur an der Beuth Hochschule für Technik in Berlin werden Studenten gemeinsam mit dem Berliner Unternehmen Kusche und Partner einen besonderen Themengarten gestalten.

Zement

Unter dem Motto Zurück zur Natur will sich der Themengarten Zement mit der Verdrängung der Natur durch den Menschen und die Rückeroberung des von Menschen mit Beton, Asphalt und Zement versiegelten Areals durch die Natur auseinandersetzen.

In diesem Garten werden die Kontraste und Widersprüche zwischen Urbanität und Natur erlebbar gemacht.

Pflanzfelder, die wie Wurzeln von dem Totholz ausgehen und sich von dort über den Boden winden, versinnbildlichen die Kraft der Natur, die auch Beton zu überwinden vermag.

Stettin: Energie der Stadt

In diesem Garten spiegelt sich die Freundschaft der Landesgartenschau zur nahe gelegenen polnischen Stadt Stettin wider: Die Planung wurde von der gärtnerischen Beauftragten der Stadt Stettin übernommen.

Dieser Garten veranschaulicht das Motto der Stadt Stettin Floating Garden: Es steht für neuen Schwung und die Verbindung zwischen Stadt und Wasser.

Auch die LGS Prenzlau 2013 hat das Thema Stadt und Wasser zu ihrem Motto gemacht und somit passt sich dieser Themengarten perfekt in die Kulisse der Gartenschau ein.

Die Besucher gelangen über eine Wasserweg aus Glassteinen zu einem fantasievoll geformten roten Beet: Sitzmöbel, gestaltet von einem polnischen Künstler, werden mit Kreativität und Modernität diesen Garten vollkommen machen.

Vollkommen Vielfältig: Bunte Typen

Dieser Themengarten zeigt sich von einer ganz anderen Seite: Besucher können sich hier wie auf dem heimischen Balkon wohlfühlen. In diesem Themengarten dreht sich alles um fantasievolle Blumenkasten-Gestaltungen.

Es werden bunte Typen und schillernde Charaktere im Blumenkasten in einem fachwerkähnlichen Gerüst in Szene gesetzt. Mit dem Themengarten wird die Vielfalt von Bepflanzungsmöglichkeiten von Blumenkästen und Blumenkübeln gezeigt.

Hier geht es um das Wohnen im Freien, um das verlängerte Wohnzimmer im Garten: An einem Gerüst aus Holzbalken, an einzelnen Sprossen und Balken ergeben sich vielfältige Möglichkeiten, Blumenkästen zu präsentieren.

Alte Fenster unterschiedlicher Größe und Form werden für diesen Beitrag aufgearbeitet. Die Blumenkästen sind aus Holz und immer zu einem bestimmten Thema bepflanzt: natürlich oder romantisch, frech oder elegant, heißblütig oder mystisch. Lassen Sie sich inspirieren!

Der Gartenfisch

Als eine Hommage an die Fische des Uckersees, und die Vollkommenheit der Entstehung von Leben und Natur führt dieser Garten die Welt der Fische des Uckersees den Besuchern der LGS Prenzlau 2013 förmlich vor Augen.

In Wassersäulen steigen Fische aus ihrem Teich auf und zeigen sich dem Besucher: Der Unterdruck innerhalb der insgesamt zwölf Wassersäulen hilft den Fischen, empor zu steigen, ohne den Teich zu verlassen.

Die Besucher betreten die große Wasserfläche des Gartens überein 30 Quadratmeter großes Holzdeck. Hier befinden sich hölzerne Sitzgelegenheiten, von denen aus sich das bunte Treiben unter Wasser beobachten lässt.

Durch die in den Wassersäulen aufsteigenden Fische treffen sich die Blicke von Besucher und Fisch auf Augenhöhe.

Gräser und mehr

Nicht nur Blumen können begeistern: die Vielfalt von Gräsern und Bambus in vielen Höhenstaffelungen ist Thema in diesen vollkommenen Garten Gräser und mehr.

Angedeutet wird das mehr – hier Meer – auf blauer Kunststofffläche mit Standkorb und Dünen. Delphine aus Holz ziehen die Blicke auf sich und stellen einmal mehr die Verbindung zwischen Stadt und See her.

Lustgarten

Unter dem Motto Lust auf Natur entsteht auf dem Gelände der LGS Prenzlau 2013 ein Garten, der viel Raum für Kreativität läßt: Im Lustgarten wird es vielfältige Rückzugsmöglichkeiten geben.

Liegend im Gras, sitzend auf Stühlen, flanierend unter Bäumen, kann hier jung und alt die Natur genießen.

Fantasievoll angelegte Steinplatten laden zum Spielen und Flanieren ein. Zwischen den Steinplatten können Besucher eine lustvolle Beplanzung bewundern.

 

Gartentechnik.com

Sie suchen Gartentechniker vor Ort? Ihren Profi für Beratung, Verkauf, Service, Wartung, Reparatur von Rasenmäher, Motorsäge, Holzspalter & Co?