Senkgarten auf der BuGa Havelregion

Der Senkgarten auf der BuGa Havelregion 2015 wurde bereits 2006 zur 3. Landesgartenschau des Landes Brandenburg angelegt. Zur BuGa 2015 erfuhr er nun eine fast vollständige gärtnerische Umgestaltung.

Ein abgesenktes Stück Idylle, ein wunderbares Staudenparterre inmitten eines bewaldeten Landschaftsparks: So kann sich der zukünftige BuGa-Besucher des Weinbergs in Rathenow den circa 900 Quadratmeter großen Senkgarten vorstellen.

Er trägt seinen Namen nicht umsonst: jenseits der Oberflächenlinie des ihn umgebenden Geländes und über eine Abtreppung zu erreichen, schmiegt er sich an den Bismarckturm und seine Umgebung.

Senkgarten auf der BuGa Havelregion

Zwar blieb die streng geometrisch-rechteckige Grundstruktur und die Anordnung der Wege und Beete gleich, doch hat sich der Inhalt, die eigentlich Bepflanzung geändert.

Neue elegante Stauden und straff aufrecht stehende filigrane Gräser fanden Verwendung, die Natursteinmauern aufgefrischt, die Cornus-Hecke geschnitten.

Jetzt ziehen sich Farbstreifen rhythmisch über die Beete des Senkgartens. Warme und kalte Töne wechseln sich ab.

Die strenge Geometrie wird stetig durchbrochen, das Auge schaut entlang der rahmenden Geometrie, die durch die überquellende Bepflanzung im Inneren kontinuierlich konterkariert wird.

Die Spannung bleibt erhalten. Von gärtnerischer Langeweile keine Spur.

Senkgarten im Rathenower BuGa-Weinberg

Der Senkgarten im Rathenower BuGa-Weinberg besteht aus einem zentralen Beet, flankierenden Beeten und äußeren Beeten.

Innen ist ein Blütenfarbverlauf von hellgelb bis cremefarben über goldgelb, orange zu magenta violett zu erkennen [etwa Achillea millefolium in Sorten, Echinacea in Arten und Sorten, Lilium-Hybriden, Veronica longifolia in Sorten].

Die flankierenden Beete sind eher mit einer niedrigen, teppichartigen Bepflanzung versehen [Bsp.: Heuchera villose Citronella, Thymus vulgaris Compactus], während die äußeren Beete den Blick durch ihre hohe Bepflanzung vor der Hecke auf sich ziehen.

Die neue Bepflanzung kam bereits vor einigen Monaten in den Senkgarten: Zur BuGa im kommenden Jahr wird das Parterre in voller Blütenpracht präsentiert werden können.

Senkgärten sind klassische Gartenkunst

Senkgärten sind klassische Elemente der Gartenkunst: Auf kleinem Raum und von geschützten Mauern oder Hecken umgeben, gedeihen im sonnigen Mikroklima Stauden besonders gut.

Karl Foerster [1874-1970], berühmter deutscher Staudenzüchter, Gartenschriftsteller und Gartenphilosoph, gilt als Erfinder des Senkgartens.

Als Inkunabel des klassischen Senkgartens gilt noch heute sein Staudenbeet in Potsdam-Bornim, das vor circa 100 Jahren angelegt wurde.

 

Gartentechnik.com

Sie suchen Gartentechniker vor Ort? Ihren Profi für Beratung, Verkauf, Service, Wartung, Reparatur von Rasenmäher, Motorsäge, Holzspalter & Co?