Mulchgarten: ein Seminar in Kirchboitzen

Am 12. Oktober 2013 dreht sich alles um den Mulchgarten: ein Seminar in Kirchboitzen bei Walsrode in der Lüneburger Heide zeigt, wie man selbst eine bestehende Rasenfläche leicht in ein Gemüsebeet umwandeln kann – und das sogar ohne umzugraben!

Mulchgarten

Viele Gartenböden weisen einen geringen Humusanteil auf. Humus wird gebildet aus abgestorbenen Pflanzenresten. Diese dienen den meisten Bodenorganismen als Nahrungsquelle. Somit ist eine Mulchschicht eine Voraussetzung für die biologische Aktivität des Bodens und somit der Humusbildung.

Der Celler Gelehrte Albrecht Thaer erkannte schon vor über 200 Jahren den Vorteil von Humus im Boden und empfahl, organische Stoffe in den Boden zu bringen.

Bei zu geringem Anteil an organischer Substanz kann ein Boden Nährstoffe und Wasser schlecht speichern. Die Folge: Den Pflanzen fehlt es an notwendiger Bodenfeuchtigkeit und an düngenden Substanzen. So können alle Gartenpflanzen schlecht gedeihen.

Lebendiger Boden

Wer einen lebendigen Gartenboden haben möchte, muss den Humusgehalt erhöhen. Und genau hierfür bietet Mulch – zum Beispiel Stroh , Laub oder Grasschnitt – eine hervorragende Möglichkeit.

Obendrein wird die Boden lockernden Aktivität von Regenwürmern erhöht: Dadurch wird die Bodenqualität nachhaltig verbessert und die Bewirtschaftung vereinfacht. Neben den oben beschriebenen Vorteilen erfordert ein Mulchgarten deutlich weniger Körpereinsatz.

Zündorf und Stegmann

Heinz Zündorf aus Kirchboitzen ist ein „alter Hase“ in Sachen Gemüseanbau. Seit mehr als 30 Jahren verfeinert er sein „System Mulchgarten“ auf 400 Quadratmetern immer weiter. Seine selbsterfundenen Gartengeräte erleichtern seine Arbeit zusätzlich.

Wilfried Stegmann aus Bad Fallingbostel war vor über 5 Jahren von diesem Mulchgartenkonzept sehr angetan und setzt es seitdem auch bei sich um. Mittlerweile beträgt seine Gemüseanbaufläche über 250 Quadratmeter.

Beide halten diese Form des Gemüseanbaus gerade im Hobbygarten für ideal, denn die meisten Kulturen bringen im Mulchgarten sichere Erträge.

Mulchgarten: ein Seminar in Kirchboitzen

Was beim Anbau einzelner Gemüsearten zu beachten ist und wie man seine Beete gut strukturieren und vorbereiten kann, vermitteln die beiden Gartenfreunde in ihren Seminaren.

Gemeinsam veranstalten Zündorf und Stegmann am Samstag, den 12. Oktober 2013, in Kirchboitzen 143 ein Mulchgartenseminar: von 09.30 bis 12.30 Uhr, bei großem Interesse eventuell ein Zusatzseminar von 14.00 bis 17.00 Uhr. Die Teilnahmegebühr beträgt Euro 20,– pro Person.

 

Gartentechnik.com

Sie suchen Gartentechniker vor Ort? Ihren Profi für Beratung, Verkauf, Service, Wartung, Reparatur von Rasenmäher, Motorsäge, Holzspalter & Co?