Stauden des Jahres: Stauden-Übersicht

Seit 2001 stellt der Bund deutscher Staudengärtner [BdS] jährlich die Staude des Jahres vor, um auf besonders schöne oder pflegeleichte Stauden hinzuweisen.

Staudengärtner bieten über 3.000 verschiedene Staudenarten- und Staudensorten an: Viele sind den meisten Gartenbesitzern unbekannt, eine Übersicht der wichtigsten Stauden ist daher hilfreich.

Stauden des Jahres: Stauden-Übersicht

Schon kleinere Unterschiede zwischen den Arten und Sorten, können über den richtigen Standort entscheiden.

Der kann innerhalb einer Gattung von der Wasser liebenden bis zur trockenverträglichen Staude reichen.

Auch die unterschiedlichen Farben der Blüten, die variantenreichen Blätter und Wuchsformen wirken sich in der Gartengestaltung stark aus.

Die Stauden des Jahres sollen auf die Vielfalt und die Besonderheit der gewählten Pflanzen aufmerksam machen…

Iris: Staude des Jahres 2016

Iris sind so enorm vielgestaltig, dass sie ihren Titel als Lieblingspflanze vieler Gartenfans selbst in Schwarz-Weiß ganz sicher verteidigen würden.

Die Schwertlilien können von ganz unverkünstelter Reinheit sein oder sich in opulente Rüschen hüllen, als Miniaturen im Topf becircen oder als Prachtstauden im Beet alle Blicke auf sich ziehen.

Umso verständlicher ist diese Liebe angesichts der unglaublichen Farbenvielfalt, mit der die Staude des Jahres 2016 aufwartet.

Seggen: Staude des Jahres 2015

Fast alle hierzulande erhältlichen Arten und Sorten von Seggen [Carex] zeichnen sich durch eine gute Frosthärte aus. Vor allem aber finden sich für nahezu jeden Platz Seggen, die dort exzellent wachsen.

Zu den vielen Vorzügen der Seggen gehören ihr malerischer Wuchs, ihre Langlebigkeit und ihre Anpassungsfähigkeit.

Elfenblumen: Staude des Jahres 2014

Anmutig schweben die Blüten der Elfenblumen [Epimedium] im April und Mai über dem Laub: Wie duftige Schleier sitzen sie an zartstieligen Rispen oder in lockeren Trauben und machen dem Namen Elfenblume alle Ehre.

Elfenblumen sind Waldpflanzen, die sich besonders im lichten Schatten wohl fühlen:

Im Schatten unterm Trompetenbaum, auf der Nordseite der Mauer zum Nachbarn wächst nichts? Die Fläche sieht kahl und hässlich aus? Elfenblumen als Bodendecker bieten sich als blattschmucke Problemlöser an.

Wolfsmilch: Staude des Jahres 2013

Die Gattung Wolfsmilch [Euphorbia] ist mit einer Zahl von weltweit über 2.000 Arten unvergleichlich vielfältig: Für den Garten in unseren Breiten halten verschiedenste Wolfsmilchgewächse eine Vielzahl an Varianten bereit.

Eine Stärke aller Euphorbien ist die lange Blütezeit. Das Wort Blüte ist bei Euphorbien botanisch allerdings nicht korrekt, denn die Blüten selbst, die sogenannten Cyathien, sind unscheinbar und vergehen schnell.

Knöteriche: Staude des Jahres 2012

Wenn Blütenschaum über Beete tanzt und lebhaft gezeichnete Blätter den Blick anziehen, dann stecken oft Knöteriche [Persicaria] dahinter.

Mal halten sie sich vornehm zurück, spielen Begleiter für üppige Sommerblüher, dann wieder spielen sie sich in den Vordergrund mit spektakulär farbigem Laub.

Fetthennen: Staude des Jahres 2011

Fetthennen [Sedum] gehören zu den pflegeleichten Stauden im Garten und fühlen sich an vielen Standorten wohl. Der deutsche Name Fetthenne bezieht sich auf ihre dickfleischigen Blätter:

Sie dienen als Wasserspeicher und machen die Pflanze zu einem Trockenheitsspezialisten, der auch auf steinigen und mageren Böden gut gedeiht.

Katzenminzen: Staude des Jahres 2010

Der Name der Katzenminzen [Nepeta] rührt von den herb-würzig duftenden Blättern her – und natürlich der Vorliebe vieler Katzen für diese Pflanze.

Katzenminzen blühen von Mai bis in den Oktober fast den ganzen Sommer hindurch und tauchen mit ihren überwiegend blauvioletten Blüten Blumenbeete in die Farbe des Himmels.

Funkien: Staude des Jahres 2009

Funkien [Hosta] bieten schönes Laub für Schattenplätze. Wer Schatten im Garten hat, kann sich durchaus glücklich schätzen. – Schließlich bietet ein Schattenbeet den idealen Standort für eine der schönsten und interessantesten Stauden im Garten.

Die Funkie ist nicht nur überraschend vielgestaltig und pflegeleicht, sondern das ganze Gartenjahr über präsent.

Sonnenbraut: Staude des Jahres 2008

Ursprünglich kommt Sonnenbraut [Helenium], aus den Weiten der nordamerikanischen Prärie und ist daher im heimischen Garten bestens für vollsonnige, jedoch nicht zu trockene Standorte im Wildstaudenbeet und im Bauern- oder Präriegarten geeignet.

Sonnenbraut verbreitet mit ihren an viele kleine Sonnen erinnernden Blüten in warmen Gelb-, Rot- oder Brauntönen vom Frühsommer bis in den Herbst hinein Fröhlichkeit und Leuchtkraft in der Staudenrabatte.

Ehrenpreis: Staude des Jahres 2007

Mit vielen, hauptsächlich blau blühenden Blütenkerzen leuchtet der Ehrenpreis [Veronica] je nach Art und Sorte sowohl in Staudenrabatten als auch im Steingarten, im Kübel oder in Teichnähe.

Der Ehrenpreis ist eine vielseitige Staudengattung, deren Arten und Sorten fast das ganze Jahr hindurch in unterschiedlichen Gartenbereichen blühen.

Phlox: Staude des Jahres 2006

Flammenblumen [Phlox] gehören zur Familie der Himmelsleitergewächse [Polemoniaceae].

Ein Garten ohne Phlox ist ein Irrtum„, formulierte der Altmeister der Staudenzüchtung, Karl Foerster, bereits in den 1930er Jahren.

Hoher Staudenphlox [Phlox paniculata] zählt mit seinen unzähligen Hybriden zu den wichtigsten Beetstauden.

Vom Frühjahr bis in den Herbst erfreuen die verschiedenen Arten und Sorten des Phlox mit ihren farbenfrohen, reichhaltigen und mitunter herrlich duftenden Blüten.

Anemonen: Staude des Jahres 2005

Windröschen [Anemonen] gehören zur Familie der Hahnenfußgewächse [Ranunculaceae] und sind je nach Art und Sorte zu verschiedenen Zeiten Schmuckstücke im sonnigen und schattigen Gartenbereich.

Doch trotz ihrer scheinbaren Verletzlichkeit sind Anemonen sehr anspruchslose und pflegeleichte Stauden, die in jedem Garten mit Blüten durchs ganze Jahr bestechen.

Geranium: Staude des Jahres 2004

Eine urige, zarte, vielseitige und robuste Gattung mit vielen Details ist der Storchschnabel [Geranium]: Die Blüten des Storchenschnabels erscheinen im Hochsommer und erfreuen das Auge mit ihrer Pracht.

Vielfalt ist Trumpf bei dieser Staude: Etwa 400 Arten und Sorten umfasst die Gattung Geranium und bietet eine Fülle an Verwendungsmöglichkeiten.

Salbei: Staude des Jahres 2003

Salbei [Salvia] gehört zur Familie der Lippenblütler [Labiatae] und umfasst etwa 900 Arten. Die meisten davon stammen aus Südeuropa, Nordamerika oder Vorderasien.

Ein unverwechselbarer, herbwürziger, stark aromatischer Geruch umgibt die Staude: Die lilablau gefärbten Blütenähren sind bevorzugter Landeplatz für Bienen und andere Insekten, treten aber bei dieser Salbeiart zugunsten des Blattschmucks in den Hintergrund.

Astern: Staude des Jahres 2002

Astern [Aster] beeindrucken mit ihrem Reichtum an Farben und Formen: Die Bandbreite reicht vom kompakt wachsenden Staudenzwerg für den Steingarten bis hin zu 1,5 Meter hohen Prachtstauden.

Wegen ihrer ungewöhnlich späten Blütezeit sind die Herbstastern am bekanntesten: Sie bringen immer noch Farbe in den Garten, wenn die meisten anderen Pflanzen längst verblüht sind.

Glockenblumen: Staude des Jahres 2001

Von weiß über rosa, von fliederfarben bis tiefblau blühen die zierlichen und doch beeindruckenden Blüten der Glockenblumen [Campanula]. Ihren populären Namen hat sie natürlich aufgrund der Form ihrer Blüten erhalten.

Die vielen Arten der Campanula setzen Akzente auch auf dem kleinsten Gartenfleck vom Frühsommer bis zum Herbst.

Stauden des Jahres für alle Standorte

Die Stauden des Jahres zusammen eigenen sich für alle Standorte: egal ob im Topf oder Garten.

Staudenstandorte die richtig passen sind entscheidend für langlebige, attraktive Gartenbilder! Die Kunst eines Gartengestalters oder Landschaftsarchitekten besteht zum Großteil im Wissen um die Pflanzenverwendung.

Staudenhecken sind eine pflegeleichte Alternative zu einem konventionellen Sichtschutz, der meist wenig blühfreudig ist – das gilt übrigens auch für allerlei immergrüne Hecken.

Sommerzeit ist Urlaubszeit und bietet viel Muße zum Entspannen und Genießen im Staudengarten: Der Sommer ist mit den Stauden des Jahres einfach perfekt und eine gute Zeit, darin neue pflanzliche Akzente zu setzen. [BdS Foto]

 

Gartentechnik.com

Sie suchen Gartentechniker vor Ort? Ihren Profi für Beratung, Verkauf, Service, Wartung, Reparatur von Rasenmäher, Motorsäge, Holzspalter & Co?