Elfenblumen als Bodendecker

Im Schatten unterm Trompetenbaum, auf der Nordseite der Mauer zum Nachbarn wächst nichts? Die Fläche sieht kahl und hässlich aus? Elfenblumen als Bodendecker bieten sich als blattschmucke Problemlöser an.

Elfenblumen als Bodendecker

Die Schwarzmeer-Elfenblume, Epimedium pinnatum subsp. colchicum, braucht nicht lange, um mit hoher Wuchskraft und kräftigen Ausläufern die Problemzone zu erobern. Einmal eingewachsen können ihr Schatten und Sommer-Trockenheit nichts anhaben.

Sie erfreut mit einem 25 bis 35 cm hohen, sauberen Teppich, unter dem Unkraut keine Chance hat. Langlebig und überaus gesund, schmückt sie sich jedes Frühjahr mit einem reichen Flor gelber Blüten.

Elfenblumen: Frohnleiten

All diese guten Eigenschaften hat sie auch Epimedium x perralchicum Frohnleiten‚ mitgegeben, einer Kreuzung zwischen ihr und der algerischen Epimedium perralderianum.

Auch Frohnleiten ist sehr trockenheitsverträglich und bildet mit ihrem herzförmigen Laub eine 20 bis 25 cm hohe, saubere Bodendecke.

Im Frühjahr trägt sie Kupferrot mit grünem Adermuster, über dem eine Fülle goldgelber Blüten steht. Bis zum Sommer färbt sich der Blätterteppich grün und geht so auch in den Winter.

Elfenblumen: Orangekönigin

Mit orangefarbenem Blütenflor erfreut Epimedium x warleyense ‚Orangekönigin‚: Sie blüht sehr reich, trägt außen weiches Orange, innen ein gelbes Krönchen mit orangeroten Spitzen.

Großblütige Elfenblumen

Als Bodendecker mit größeren Blüten könnte man die Kreuzungen der westlichen Arten mit der Großblütigen Elfenblume [Epimedium grandiflorum] bezeichnen.

Sie gehört zu den fernöstlichen Arten und zog bereits 1830 in die Gärten ein: Seither wurde viel mit ihr gekreuzt. An allen Epimedium × rubrum ist sie beteiligt.

Elfenblumen: Galadriel

Galadriel‚ gilt heute als die schönste von ihnen. Rubinrot leuchten ihre Blüten mit schneeweißem „Innenfutter“. Sie ist nur sommergrün, gefällt dafür im Frühjahr mit rot überlaufenen Blatträndern und im Herbst mit rostroter Färbung.

Elfenblumen: Sulphureum

In Epimedium × versicolor mischt sich die Großblütige mit der Schwarzmeer-Elfenblume. ‚Sulphureum‘ heißt die Spitzensorte, die Blüten in zartem Schwefelgelb über hübsch rötlich-braun überhauchtem Frühlingslaub tanzen lässt. Im Sommer färbt sich ihr Blätterteppich grün.

Elfenblume: Staude des Jahres 2014

Der Bund deutscher Staudengärtner hat die Elfenblumen wegen ihrer Schönheit und Robustheit zur Staude des Jahres 2014 gekürt. [BdS, Susan Tryforos Foto]

 

Gartentechnik.com

Sie suchen Gartentechniker vor Ort? Ihren Profi für Beratung, Verkauf, Service, Wartung, Reparatur von Rasenmäher, Motorsäge, Holzspalter & Co?