London: seine schönsten Gärten

In ihrem Buch London: seine schönsten Gärten nimmt Victoria Summerley die Leser mit auf eine Entdeckungsreise zu 30 bekannten und unbekannten Orten ihrer alten Heimatstadt: von repräsentativen Anlagen wie dem Garten von Downing Street No. 10 über Winfield House, dem Anwesen des amerikanischen Botschafters in Regent’s Park, oder dem erst jüngst angelegten Queen Elizabeth Olympic Park in Stratford.

London: sehr, sehr grün

Für eine sich ausbreitende Metropole ist die Hauptstadt des englischen Königreichs eine überraschend grüne Stadt: etwa 45 Prozent des Großraums London sind Freiflächen. Außerhalb des Zentrums gibt es zahlreiche Parks und Grünflächen.

Direkt in der City findet man außerdem unzählige öffentliche und private Gärten und Anlagen, die – häufig dem direkten Blick durch Mauern oder dichtere Bepflanzung entzogen – Oasen der Stille und Schönheit im rasanten Stadtleben sind.

Victoria Summerley

London war lange die Heimat von Victoria Summerley: 13 Jahre lang war sie hier Chefredakteurin der Wochenendausgabe des Independent. Der Garten war schon immer ihre Leidenschaft.

Für ihre journalistischen Arbeiten wurde sie 2010 mit dem Garden Media Journalist of the Year Award ausgezeichnet. 2012 zog sie von der Metropole nach Gloucestershire, um nur noch zu gärtnern, zu schreiben und zu bloggen.

London: seine schönsten Gärten

Arbeiten der besten Gartenarchitekten Englands finden sich in der Hauptstadt. Die Gärten Londons haben eine enorme Vielfalt an Stilen und Pflanzen zu bieten – wie die Gebäude der Stadt eine bezaubernde Mischung von Alt und Neu.

Zeitgenössisches Gartendesign passt ausgezeichnet zum Londoner Leben, lassen sich doch Grill- und Pizzaöfen ebenso leicht integrieren wie spannende Beleuchtungskonzepte.

Aber Innovationen sind nicht nur im Design zu finden – dank Londons kosmopolitischer Bevölkerung und des milden Mikroklimas sind Einflüsse von mehreren Seiten am Werk.

Auf jeden traditionell englisch angelegten Garten kommt in London sicher einer, der die Grenzen in Bezug auf Gestaltung oder Pflanzenauswahl sprengt.

Tatsächlich ist in den Kleingärten der Metropole heute Amaranth, ein beliebtes Nahrungsmittel in Indien, ebenso häufig zu sehen wie anderes asiatisches Gemüse, etwa vietnamesischer Senfkohl oder ein Meter lange Bohnen.

Die eindrucksvollen Fotos zu diesem neuen London-Buch steuerten die renommierten Fotografen Marianne Majerus und Hugo Rittson-Thomas dem eindrucksvollen Werk bei. [DVA, Foto]

 

Gartentechnik.com

Sie suchen Gartentechniker vor Ort? Ihren Profi für Beratung, Verkauf, Service, Wartung, Reparatur von Rasenmäher, Motorsäge, Holzspalter & Co?