Schloss Ippenburg 2015

Schloss Ippenburg 2015: Ganz sicher keine Metropole und dennoch in aller Munde. Schloss Ippenburg liegt „achtern Bierge“ – hinterm Berg – dort, wo sich bekanntermaßen Fuchs und Hase gute Nacht sagen.

Es gehört zur Gemeinde des kleinen Kurortes Bad Essen im Landkreis Osnabrück.

Man findet es am Rande der Norddeutschen Tiefebene im Urstromtal der Weser, eingebettet in eine Wiesen- und Parklandschaft der Hunteniederung, verborgen hinter hohen Kastanien.

Schloss Ippenburg 2015

Viktoria von dem Bussche hat auf dem 80.000 Quadratmeter großen Gelände um das Schloss einzigartige Gärten entstehen lassen:

Manche wecken Kindheitserinnerungen – andere sind von moderner Schlichtheit.

Den dazugehörigen landwirtschaftlichen Betrieb mit 300 Hektar Acker und 330 Hektar Wald hat ihr Ehemann Philip von dem Bussche in der 1970er und 1980er Jahren in einen modernen Ackerbaubetrieb mit Schweinehaltung umgewandelt.

Der Schlossbau aus dem 19. Jahrhundert ist mit seinen 100 Zimmern und einer Vielzahl an Fenstern von beeindruckender Größe und bereits das dritte Bauwerk Ippenburgs.

Seit mehr als 600 Jahren lebt die Familie von dem Bussche hier. Inzwischen wohnt im Schloss bereits die 22. Generation – Sohn Viktor mit Ehefrau Deborah und ihre drei Kinder.

Es ist also kein Museum, sondern bewohnt, belebt und sehr lebendig.

Ippenburger Frühlingsfestival

Vom 30. April bis 3. Mai 2015 ist es wieder soweit. Das Ippenburger Frühlingsfest startet unter dem Motto Fit für den Sommer.

100 Aussteller laden an vier Tagen Stadtpflanzen und Landpomeranzen in die Ippenburger Gärten ein. Zeit für den Frühjahrsputz! Zeit für:

  • frische Farben,
  • neue Gartenmöbel,
  • Kübel, Grillgeräte,
  • Schirme, Pavillons,
  • Accessoires und
  • Pflanzen für Balkon,
  • Terrasse und Garten!

Zeit für Anregungen, Inspirationen, Plangespräche und Lustkäufe!

Leuchtende Farben und Bonbon-bunte Fröhlichkeit lassen müde Wintergesichter leuchten und wecken die Lust auf den Sommer.

Mit über 20.000 Tulpen und 12.000 Goldlackpflanzen verwandelt Jaqcueline van der Kloet das Heckenlabyrinth in ein Farbfeuerwerk. Und das ist nicht alles: Tausende Tulpen blühen rund um das Ippenburger Schloss.

Ippenburger Sommerfestival

„Einmal Garten to go, bitte!“ heißt es vom 18. bis 21. Juni 2015, denn dies ist das Motto des großen Ippenburger Sommerfestivals.

In der Ausstellung im Heckenlabyrinth und Küchengarten zeigen Künstler, Designer sowie Kunst- und Lustgärtner ihre Versionen vom „Garten to go“.

Kreative, skurrile und durchaus praktische Beispiele des mobilen Gartens zeigen, dass der Anbau von Blumen und Gemüse ein Spiel ohne Grenzen ist.

Die Miniaturgärten verstehen sich als zwar humorvollen aber zugleich substantiellen Beitrag zum hochaktuellen Thema Gärtnern in der Stadt.

Über 150 Aussteller erfüllen und wecken Wünsche! Das Rosarium zeigt sich in voller Pracht und in Deutschlands größtem Küchengarten werden Erbsen, Bohnen, Kartoffeln und Kräuter geerntet.

Schloß Ippenburg feiert den Sommer mit den Klängen der Klezmerantics aus Haarlem, die seit über 15 Jahren das Ippenburger Festival mit ihren Melodien voller Melancholie und Humor verzaubern!

Ippenburger Herbstfestfestival

Vom 19. bis 20. September 2015 können leidenschaftliche Genießer und Hobbyköche den Grill- und Kochprofis in den Topf und auf den Grill schauen beim 2. Ippenburger Genussforum:

Pflückfrisches Gemüse aus Deutschlands größtem Küchengarten, dazu Dry Aged Beef, frischer Fisch aus der Region, saftige Steaks vom Bunten Bentheimer Schwein und vieles mehr – alles in genussfertigen Probiergrößen zum Entdecken, Studieren, Philosophieren!

In Workshops können Besucher den Herbst auf dem Lande erleben.

Sie können Marmeladen, Liköre und Chutneys bereiten und Herbstkränze binden, oder aber auf dem Genussmarktplatz ihren Korb füllen – denn hier gibt es alles, was gut schmeckt und schön aussieht.

Wenn der Herbst in seinen schönsten Farben leuchtet, ist der Winter nicht mehr weit.

Über hundert Aussteller erfüllen mit ländlichen Möbeln und Accessoires im „Countrystyle“ den Wunsch nach herbstlicher Gemütlichkeit für das Haus auf dem Lande und die Wohnung in der Stadt.

Im Garten ist jetzt Pflanzzeit! Staudenzüchter, Baumschulen und die Tulpenzauberer aus Holland bieten alles, was noch im Herbst in die Erde muss.

In der 4. Ippenburger Kürbismeisterschaft stemmen am Sonntag um 14.00 Uhr erneut die Schwergewichtler.

Das Rosarium „trägt Herbst“, im Heckenlabyrinth und in den Rabatten rund um das Ippenburger Schloss entfachen die Dahlien ihr Farbfeuer, der Küchengarten zeigt sinnliche Fülle und die „Seifensieders“ spielen dazu ihre jazzigen Melodien.

So endet die Ippenburger Gartensaison 2015 mit einem klang- und genussvollen Schlussakkord.

 

Gartentechnik.com

Sie suchen Gartentechniker vor Ort? Ihren Profi für Beratung, Verkauf, Service, Wartung, Reparatur von Rasenmäher, Motorsäge, Holzspalter & Co?