LGS Schmalkalden 2015

Vom 25. April bis 04. Oktober findet die interessante LGS Schmalkalden 2015 statt und ist somit Gastgeberin der 3.Thüringer Landesgartenschau.

Mit dem Gartenfest bietet sich für Schmalkalden die Chance, das Ergebnis der Investitionen in eine nachhaltige Stadtentwicklung und ihre Stärke als wirtschaftlicher, bildungsstarker, kultureller und touristischer Standort zu präsentieren.

Mitten in Deutschland, im Länderdreieck von Thüringen, Hessen und Bayern, umgeben von Thüringer Wald, Werratal und Rhön, wird Schmalkaden aufblühen.

LGS Schmalkalden 2015

Die Besucher der Landesgartenschau 2015 erwartet eine mittelalterlich anmutende und zugleich moderne Stadt, die stolz ist auf ihre Geschichte.

Mit Freude zeigt sie sich als Ort mit hoher Lebensqualität. Hier lässt es sich trefflich wohnen, arbeiten und studieren.

Schmalkalden lockt mit einer lebendigen Innenstadt und einer überraschend vielfältigen Kulturszene.

Dicht aneinandergereihte liebevoll restaurierte Fachwerkbauten säumen die engen Gässchen, die sich zu kleinen Plätzen auftun.

Sie laden zu einem Spaziergang bis hinauf zum Renaissanceschloss Wilhelmsburg ein.

Floristen zaubern mit Form und Farbe

Die Natur wird für jeden Reisetag eine neue Kulisse zaubern:

  • Frühlingstage: mit einem Meer an Knospen und Blüten,
  • Sommertage: mit duftenden Kräutern und Blumenbouquets,
  • Herbsttage: mit Laubfärbung und letzten Blühakzenten.

Die Thüringer Gärtner zeigen sich von ihrer besten Seite und präsentieren alle Sparten ihrer grünen Kunst.

Mustergärten zeugen von Kreativität, ein Flor von Frühjahrsblühern und Sommerstauden vom hohen Niveau der Pflanzenproduktion rund um die Blumenstadt Erfurt.

Floristen zaubern mit Form und Farbe. Sie lassen märchenhafte Blumenschauen in einer alten Fabrikhalle entstehen.

Ein bunter Veranstaltungsreigen belebt jeden Gartenschautag, weckt Lebensfreude und Lebensart.

Schmalkalde: die Renaturierung

Die Renaturierung der Schmalkalde steht im Mittelpunkt dieses Areals.

Durch die Terrassierung ihres Südufers mit Sitzstufen wird der Fluss, dem die Stadt ihren Namen verdankt, erlebbar.

Rasentreppen führen die Modellierung im zentralen Wiesenraum fort.

Der Besucher genießt Flächen der Ruhe und entdeckt das Wegesystem der geometrisch gegliederten Parkschale mit Blumen- und Gräserfeldern.

Darin eingebettet, erzählen thematisch gestaltete Zeitfenster von der Veränderung und Entwicklung der Stadt.

Vibapark: mit allen Sinnen

Einem roten Teppich gleich empfängt das mit Blumenrabatten, Rasenkissen und Heckereihungen gestaltete Entrée die Besucher im neuen Vibapark um den gläsernen Bau der Viba Nougat Welt.

Wo noch vor kurzem eine triste Industriebrache lag, entdeckt man nun den Wasserlauf der Sieche neu:

  • Wiesenhügel und Platanenhain,
  • ein Teich mit Wasserpflanzen,
  • Kunstobjekte, Spiel- und Ruheplätze

…fügen sich zu einem harmonischen grünen Areal zusammen, in dem es zur Gartenschau heißt: Mit allen Sinnen genießen.

Siechenteiche: natürlicher Raum

Ein neuer Holzsteg mit Balkonen wird zwischen den beiden Siechenteichen durch das behutsam geordnete Flächennaturdenkmal führen und zum Beobachten der spezifischen Flora und Fauna einladen.

Der Quellteich der Sieche, in dessen Mitte das Wasser mit einer Schüttung von 50 bis 70 Litern pro Sekunde und einer Temperatur von 10 bis 12 Grad Celsius austritt, erfährt in Richtung Krötengasse eine Aufweitung, das Ufer erhält Sitzstufen.

Zur Gartenschau wird der Weg durch die Wasserlandschaft zur beschaulichen Verbindung von Vibapark und Stadtpark, auf dem sich Natürlichkeit anschaulich studieren lässt.

Stadtpark: Raum für Gemeinsamkeit

Es gibt Räume für Gemeinsamkeit:

  • Wiesenflächen, markante Baumgruppen,
  • ein Wechsel aus Blüten und Gräsern,
  • ein Lehrgarten mit Energiepflanzen,
  • Spiel- und Sportfelder.

Sie verbinden künftig Seniorenresidenz und Schulkomplex zu einer Oase für alle: grün und zentral.

Besonderer Anziehungspunkt zur Gartenschau werden die Blumenschauen in den einstigen Helüsa Werkhallen, deren morbider Charme zum zarten Blütenflor eine ganz besondere Spannung erzeugen wird.

Schloss Wilhelmsburg: der wärmste Platz

Höchster Punkt der Altstadt ist Schloss Wilhelmsburg mit seinen einst nach französisch-italienischem Vorbild konzipierten Gartenterrassen.

Neu erschlossen, werden Sie mit typischen Gestaltungsformen und Pflanzen in das 17. Jahrhundert entführen.

Historische Obstgehölze bereichern den Küchengarten und im Schlossteich wird sich die Schönheit der imposanten Renaissanceanlage widerspiegeln.

Während der Gartenschau zaubern Kübelpflanzen eine mediterrane Kulisse auf der Großen Pfalzterrasse, dem wohl wärmsten Platz in Schmalkalden.

Thüringens großes Gartenfest

Thüringens großes Gartenfest wird Schmalkalden als:

  • wirtschaftlichen,
  • bildungsstarken,
  • kulturellen und
  • touristischen Standort

…weiter stärken und darüber hinaus die gesamte Region als Reiseziel beflügeln.

Mitten in Deutschland, im Länderdreieck von Thüringen, Hessen und Bayern, umgeben von Thüringer Wald, Werratal und Rhön wird Schmalkalden aufblühen.

 

Gartentechnik.com

Sie suchen Gartentechniker vor Ort? Ihren Profi für Beratung, Verkauf, Service, Wartung, Reparatur von Rasenmäher, Motorsäge, Holzspalter & Co?