Australischer Kleefarn: Wasserpflanze des Jahres 2014

Australischer Kleefarn: Wasserpflanze des Jahres 2014! Der australische Kleefarn [Marsilea mutica] ist eine der interessantesten Wasserpflanzen der Welt und wurde vom Förderkreis Sporttauchen zur Wasserpflanze des Jahres 2014 gekürt.

Australischer Kleefarn

Äußerlich ähnelt die Pflanze so sehr einem vierblättrigen Wiesenklee, dass ihre Verwandten Marsilea quadrifolia schon mal bei Feiern des irischen St-Patricks’s-Days als Dekoration missbraucht werden.

In seiner Heimat Australien ist Nardoo, wie Kleefarn dort genannt wird, in die Geschichte eingegangen:

Als die Forscher und Landvermesser Burke und Wills auf ihrer Expedition durch das westliche Australien knapp vor dem Verhungern waren, bereiteten sie aus den gemahlenen Sporen des Farns und Wasser einen Nahrungsbrei zu, den sie bei den Aborigines kennengelernt hatten.

Marsilea mutica bildet nahezu kahle Wedel, die sich einzeln vom ausgedehnt wuchernden Rhizom bis zu 30cm an die Wasseroberfläche ranken.

Die viergliedrigen Blätter sind in zwei verschiedenen Grüntönen gefärbt, die von einem schmalen braune Band getrennt werden.

Die Sporen sitzen meist zu viert an einem ein bis zwei Zentimeter langen Stiel. Ihr Körper ist kugelförmig und glatt.

Kleefarn

Der Kleefarn ist eine ausdauernde Wasserpflanze und bildet dünne, behaarte Rhizome, von denen an jedem Knoten Wurzeln und Blätter entspringen.

Die Rhizome sind kriechend und bilden Rasen: Die Wuchshöhe beträgt 5 bis 20 cm. Die Blätter sind lang gestielt und ähneln einem vierfiedrigen Kleeblatt, bestehen jedoch aus zwei gegenständigen, dicht aneinander stehenden Blattpaaren.

Die Fiederblättchen sind breit-keilförmig und in Knospenlage gefaltet. Die Blattadern sind fächerförmig und geschlossen. Der Kleefarn ist die einzige Farnart, deren Blätter Schlafbewegungen vollführen.

In Deutschland gilt der Kleefarn als ausgestorben: Das letzte autochthone Vorkommen wurde in den 1960ern zerstört.

In Baden-Württemberg gibt es eine möglicherweise spontane Neuansiedlung. An verschiedenen Stellen wurde die Art auch angesalbt. [Quentin Couflaire Foto]

 

Gartentechnik.com

Sie suchen Gartentechniker vor Ort? Ihren Profi für Beratung, Verkauf, Service, Wartung, Reparatur von Rasenmäher, Motorsäge, Holzspalter & Co?