Garten, Pflanzen, Wirtschaft | Gartentechnik.de
Garten, Pflanzen, Wirtschaft - Zur Startseite von: Gartentechnik.de ... Die grünen Seiten im Web.
 

 Gartentechnik.de | Garten, Pflanzen, Technik, Termine 

 Gartentechnik.de/News 

Garten, Pflanzen, Wirtschaft | Gartentechnik.de
Gartentechnik.de/News | Garten, Pflanzen, Wirtschaft: Grüne News, Newsletter, Webfeed
Garten, Pflanzen, Wirtschaft | Gartentechnik.de

 NEWS » Die Rose

 Newsletter, Gartenfeeds | Twitter, Facebook, Google+ 

Garten, Pflanzen, Wirtschaft | Gartentechnik.de

Die Rose

Rosen sind schön an zu sehen, manche duften, sie blühen in den verschiedensten Farben und sie sind ziemlich anspruchslos: Kein Zufall, dass in nahezu jedem Garten in Deutschland eine Rose wächst. Kein Zufall auch, dass es hierzulande eine lange Tradition der Rosenzucht gibt und dass mehrere hochspezialisierte Baumschulen in Deutschland immer wieder neue Sorten vorstellen und jedes Jahr viele Millionen Rosen vermehren und kultivieren.

 
Mehr zum Thema: Garten, Gartenbau, Gartengestaltung, Pflanzen, Rosen

Garten, Pflanzen, Wirtschaft | Gartentechnik.de

 NEWS...

 Redaktion@Gartentechnik.de 

Garten, Pflanzen, Wirtschaft | Gartentechnik.de
Fast wie neu: gebrauchte Gartentechnik geprüft vom Profi aus Ihrer Region!
Gartentechnik.de

12/08/2011 [#] Der Gartennewsletter: Die Gartenwoche im Überblick.

Das Sortiment an Rosen ist enorm vielfältig, weltweit gibt es etwa 30.ooo Arten und Sorten der Gattung Rosa: In den Katalogen der Rosenschulen und Rosenzüchter findet man unter anderem Gruppenzuordnungen wie Beetrosen, Bodendeckerrosen, Edelrosen, Kletterrosen, Historische Rosen, Parkrosen, Gartenrosen, Strauchrosen, Stammrosen, Wildrosen, Zwergrosen. Hinter jeder dieser Gruppen stehen dann lange Listen von Rosensorten in den verschiedensten Blütenfarben und -formen, Wuchshöhen und Anzuchtformen, duftend oder eben nicht, mit mehr oder weniger Stacheln.

Und tatsächlich: Rosen haben - Dornröschen hin oder her - keine Dornen, sondern Stacheln. Die botanische Unterscheidung ist, dass Dornen Ausstülpungen des Holzes, Stacheln dagegen "nur" Ausstülpungen der Rinde sind, und sich deshalb leicht entfernen lassen. "Rosen sind die mit Abstand variantenreichste Gruppe der Gartenpflanzen", so Eckhard Beutnagel vom Bund deutscher Baumschulen [BdB] e.V., "mehr als 1.2oo Rosensorten sind beim Bundessortenamt in Hannover und auf europäischer Ebene im Sortenschutz gelistet."

Bis eine neue Sorte auf den Markt gebracht werden kann, muss sie eine lange Bewährungs- und Prüfstrecke erfolgreich bestehen: Den Anfang nimmt jede neue Sorte in einer Baumschule. Die sorgfältige Beobachtung von Aussaaten, das Selektieren von neuen Varianten und deren intensive Prüfung gehört für Baumschuler, die sich mit der Pflanzenzüchtung beschäftigen, zum beruflichen Alltag - nicht nur bei Rosen! Ist eine interessante Variante entdeckt, wird sie gekennzeichnet, über Jahre beobachtet und immer wieder bewertet.

Nur Pflanzen, die sich in der Baumschule über mehrere Jahre als wirklich 'anders' bestätigt haben und die nachweislich besser sind als ihre Eltern, können zur offiziellen Prüfung beim Bundessortenamt angemeldet und dort als neue Sorte unter Schutz gestellt werden: Dort geht die Prüfung dann weiter. Speziell für Rosen hat die deutsche Baumschulwirtschaft schon frühzeitig die Notwendigkeit erkannt, ein strenges Prüfverfahren einzuführen.

Seit 1950 gibt es die Allgemeine Deutsche Rosenneuheitenprüfung [ADR], die bis heute als die weltweit strengste Rosen-Neuheiten-Prüfung gilt: Bewertet werden zum Beispiel die Knospenform und Knospenfüllung, die Blütenform, Farbe der Blütenöffnung, die Blütenfarbe und schließlich das Verblühen. Vor allem die Pflanzengesundheit ist wichtig für die Auszeichnung als ADR-Rose. An elf Standorten in Deutschland werden die Rosen unter gleichen Bedingungen gepflanzt und ohne Pflanzenschutzmittelbehandlung kultiviert - nur so kann nach mehrjähriger Beobachtung die Widerstandsfähigkeit einer neuen Sorte optimal und objektiv beurteilt werden.

In der ADR-Prüfung standen bisher über 2.ooo Sorten: jedes Jahr werden etwa 5o neue Sorten aller Rosenklassen geprüft. Wenn neue Sorten geeignet erscheinen, ältere ADR-Sorten ersetzen zu können, kann das Prädikat ADR-Rose auch wieder entzogen werden. Bei der Sortenprüfung geht es schon lange nicht mehr nur um Schönheit, vor allem im Hinblick auf die Gesundheit oder Robustheit neuer Sorten dokumentiert das ADR-Zeichen eine sehr positive Entwicklung, die auch Umweltaspekte beinhaltet: Ob in Privatgärten oder im öffentlichen Grün: ADR-Rosen sind ausgezeichnet als widerstandsfähige Sorten, die keine Pflanzenschutzmittel benötigen.

Jede neue Sorte beginnt mit einer einzigen Pflanze - manchmal sogar mit nur einem einzelnen Zweig: Die Baumschuler mussten also Verfahren entwickeln, um eine einzigartige Pflanze zuverlässig und wirtschaftlich zu vervielfältigen. In der Fachsprache heißt das 'vegetative Vermehrung'. Je nach Pflanzenart eignet sich die so genannte Stecklings- oder auch Steckholzvermehrung. Für manche haben sich sogar Labormethoden etabliert, bei Edelrosen aber ist das bis heute übliche Verfahren die Sommerveredlung. Dafür braucht man als spätere Partner ein so genanntes Edelreis und eine Unterlage, ein sehr scharfes, sauberes Messer, eine ruhige Hand und jede Menge Erfahrung - Experimente sind hier nicht zu empfehlen.

Ein geübter Baumschuler kann bis zu 3.ooo Rosen am Tag veredeln: und die Anwachsquote ist sehr hoch, vorausgesetzt, man weiß, wie es geht. Mit dem Messer wird ein T-förmiger kleiner Schnitt auf Höhe des Wurzelhalses der Unterlage gesetzt, der es möglich macht, die Rinde in diesem Bereich leicht aufzuklappen. In den entstehenden Spalt setzt der Baumschuler dann eine Knospe der Edelrose ein und verschließt die Veredlungsstelle zum Beispiel mit einem Gummiband.

Je schneller diese Operation vonstatten geht, umso sicherer gelingt sie: Diese Veredlungsform heißt im Fachjargon Okulation, weil der Baumschuler die eingesetzte Triebknospe "Auge" nennt. Dieses Auge der Edelsorte wächst auf der Wildrosenunterlage an und daraus treibt im nächsten Frühjahr ein Trieb der Edelsorte. Bis die Rose tatsächlich verkaufsfähig ist, vergeht dann mindestens noch ein Jahr, in dem die Rose zu einer mehrtriebigen Pflanze kultiviert wird. [BdB]


Siehe auch:
- Rosen
- Rosenzeit
- Rosen: Königin im Garten
- Medien: Alles über Rosen
- Medien: Lieblingsrosen
- Rosengenuss für [fast] alle Sinne
- Rosen: Duft des Sommers
- Rosenduft fördert Merkfähigkeit
- 8oo Jahre Heilige Elisabeth: Rosenwunder und Dienst am Kranken
- Rosen im Herbst: die Diven geben sich zünftig
- 14 mal ADR-Gütesiegel für neue Rosensorten
- Nostalgierosen
- Neue Englische Rosen
- Kletterrosen
- Zwergrosen: klein aber oho
- Kleinstrauchrosen mit verschwenderischer Blütenfülle
- Medien: Rosen für Garteneinsteiger
- Medien: David Austins Englische Rosen
- Medien: Naturnahe Rosen
- Medien: Alte Rosen
- Medien: Alte Rosen - alte Zeiten
- Rosen: Pflanzzeit und Winterschutz
- Rosen pflanzen und okulieren
- Veredeln von Rosen: Unterlagen, Reiser, Okulation
- Rosen schneiden
- Frühjahrschnitt rüstet Rosen für den Sommer
- Später Rosenschnitt hat Vorteile
- Rosen und Stauden
- Rosen und Stauden kombinieren
- Rosen schützen: Pilzkrankheiten und Blattläuse
- Pilzerkrankungen an Rosen
- Sternrußtau: Entblätterte Rosen im Sommer vermeiden
- Rosenblattrollwespe

 
» Wussten Sie eigentlich, dass Sie die Gartentechnik.de/News auch als kostenlosen wöchentlichen Gartennewsletter in Ihre Mailbox oder als kostenlosen fortlaufenden Gartenfeed für Ihren Webfeedreader abonnieren können? Darüber hinaus finden Sie uns auf Facebook und Twitter. Probieren Sie es doch einfach einmal aus, denn abbestellen können Sie das kostenlose Abonnement jederzeit! Wir informieren Sie regelmäßig über Gartenevents und geben saisonal passende Tipps und Infos rund um Garten und Pflanzen.

 
Mehr zum Thema: Garten, Gartenbau, Gartengestaltung, Pflanzen, Rosen

 
« Vorherige News: Thüringer Gärtnertage 2011 [11/08/2011]

Zu Beginn der herbstlichen Pflanzzeit wird der egapark Erfurt vom 27. und 28. August 2011 zu einem einzigartigen Gartenmarkt: Saatzucht- und Gartenbaubetriebe, Raritätengärtnereien und Kakteenzüchter bieten ihre Produkte an. Die Ware kommt vom Hersteller direkt auf den egapark-Tisch - ein Eldorado für alle Klein- und Hobbygärtner und Pflanzenfreunde. Frisch, unterhaltsam und informativ präsentiert Claudia Look-Hirnschal, die bekannte MDR Garten-Moderatorin, die Thüringer Gärtnertage mit Musik, Tipps und interessanten Gästen. Höhepunkt der Veranstaltung ist die Wahl der egapark-Blumenkönigin. ...mehr

 
» Nächste News: Kompostieren [15/08/2011]

Bei der Gartenarbeit fällt sehr viel organisches Material an: Stauden- und Gehölzrückschnitte, Reste von Sommerblumen und Gemüse. Wer die Reste aus dem Garten einfach aufeinander packt, wird daraus keinen guten Kompost gewinnen, meint die LWK Nordrhein-Westfalen. Besser ist es, im Herbst das gesammelte Grünzeug aus dem Sommer gleichzeitig mit anfallendem Frischmaterial in zerkleinerter Form zu einer offen liegenden großen Kompostmiete aufzusetzen. ...mehr

Garten, Pflanzen, Wirtschaft | Gartentechnik.de
Garten, Pflanzen, Wirtschaft | Gartentechnik.de

 GARTENTECHNIK.DE » News » Die Rose

 NACH OBEN 

Garten, Pflanzen, Wirtschaft | Gartentechnik.de
Garten, Pflanzen, Wirtschaft | Gartentechnik.de
Garten, Pflanzen, Wirtschaft | Gartentechnik.de
Garten, Pflanzen, Wirtschaft | Gartentechnik.de
Garten, Pflanzen, Wirtschaft | Gartentechnik.de
Gartentechnik.com - Wir finden Ihren Gartentechnik-Profi
Garten, Pflanzen, Wirtschaft | Gartentechnik.de
Garten, Pflanzen, Wirtschaft | Gartentechnik.de
Garten, Pflanzen, Wirtschaft | Gartentechnik.de
Garten, Pflanzen, Wirtschaft | Gartentechnik.de
Garten, Pflanzen, Wirtschaft | Gartentechnik.de
Garten, Pflanzen, Wirtschaft | Gartentechnik.de

NEWS

Gartentechnik.de | Garten, Pflanzen, Technik, Termine | Gartentipps, Pflanzentipps
Gartenbücher, Gartengestaltung | Gartentechnik: Rasenmäher, demopark, Kommunaltechnik, gafa | Kiva
Gartentechnik.de/News [ISSN 1618-4343] bietet Aktuelles und Hintergründe rund um den Garten, Pflanzen und die Grüne Branche. | Abonnieren Sie unseren kostenlosen, wöchentlichen Newsletter durch einfaches Senden einer leeren eMail an: Gartennews@Gartentechnik.de oder abonnieren Sie unseren ebenfalls kostenlosen Gartenfeed [RSS/XML]. Selbstverständlich können Sie sämtliche News auch auf Twitter, Facebook und Google+ folgen.

TECHNIK

RASENpflege: Rasen mähen, düngen, beregnen, Alter Rasen, Rasenneuanlage
Gartentraktoren, Mähsysteme: Aufsitzmäher, Frontmäher, Geländemäher, Kleintraktoren, Nullwendekreismäher, Rasentraktoren
Rasenmäher, Service: Akkumäher, Benzinrasenmäher, Elektromäher, Luftkissenmäher, Mähroboter, Mulchmäher, Profimäher, Spindelmäher, Wiesenmäher
Motorsensen: Freischneider, Rasentrimmer | Schutzkleidung, Sicherheitsaspekte
Vertikutierer: Vertikutieren, Aerifizierer, Vertikutieren und Aerifizieren gegen Moose im Rasen
Garten, Pflanzen, Gartentechnik.de
HOLZ machen: Bäume fällen, Entasten, Brennholz machen
Motorsägen: Hochentaster, Top Handle Sägen | Holzspalter, Wippkreissägen
Heckenscheren: Stabheckenscheren, Heckenschnitt
Garten, Pflanzen, Gartentechnik.de
GARTENarbeit: Gartenhäcklser, Hochdruckreiniger, Laubbläser, Laubsauger, fahrbar
Einachser, Werkzeuge: Kehrmaschinen, Motorhacken, Schneefräsen, Winterdienstgeräte | Erdbohrer
ATVs: Quads, Raupentransporter | Gartenpumpen, Spritzgeräte, Sprühgeräte | Stromerzeuger | Trennschleifer

VERZEICHNIS

Garten [Gartengestaltung, Offene Gärten...], Pflanzen [Bonsai, Orchideen, Rosen...], Wirtschaft vor Ort | Neue und beliebte Links

GARTENKALENDER
Januar, Februar, März, April, Mai, Juni, Juli, August, September, Oktober, November, Dezember

PARTNER

Gebrauchte. & Mieten.Gartentechnik.com, Gartensuchmaschine.de, Gardora.at | Bayern-online.de

KONTAKT

eicker. Wir sprechen Online. | Impressum, Datenschutz | Redaktion@Gartentechnik.de | © 1998-2022, all rights reserved.

Garten, Pflanzen, Wirtschaft | Gartentechnik.de
Garten, Pflanzen, Wirtschaft | Gartentechnik.de
Garten, Pflanzen, Gartentechnik.de
Garten, Pflanzen, Wirtschaft | Gartentechnik.de