Besenheide: ideale Pflanze für Kreative

Besenheide ist eine ideale Pflanze, um die eigene Kreativität auszuprobieren: ob im Heidebeet, als zentraler Bestandteil einer Balkongestaltung, als Kübelbepflanzung oder zur Tischdekoration.

Heide ist vielfältig

In Kübeln, als Kranz oder Gesteck: Die enorme Farbvarianz von Heide garantiert, dass die Dekoration auf die unterschiedlichsten Gartengarnituren und -auflagen abgestimmt werden kann.

Die Brandbreite reicht bei den Blüten von strahlendem Weiß bis hin zu verschiedenen Rosa- und Rot-Nuancen und beim Laub von Grün bis hin zu Gelbtönen. Wer die Farben beim Pflanzen nicht selbst kombinieren möchte, greift zu mehrfarbigen Callunen.

Heide ist widerstandsfähig

Das Gestalten mit Heide macht nicht zuletzt deshalb so viel Freude, weil die üppigen Triebe mit ihren unzähligen Knospen auch von floristischen Laien einfach verarbeitet werden können. Im Handumdrehen entstehen Gestecke, Kränze oder Girlanden.

Heidekräuter [Erica] sind eine Pflanzengattung aus der Familie der Heidekrautgewächse [Ericaceae], die rund 860 Arten umfasst. Sie sind mehrheitlich in Südafrika beheimatet, nur wenige Vertreter strahlen bis nach Europa und Vorderasien aus.

Die Besenheide [Calluna vulgaris], auch Heidekraut genannt, gehört zur Familie der Heidekrautgewächse und ist eine prägende Pflanzenart der europäischen Heidelandschaften.

Der verholzende und immergrüne Zwergstrauch wächst relativ langsam ist zudem sehr widerstandsfähig: Besenheide hält starken Regengüssen stand und ist winterhart.

Die robuste Besenheide behält auch in getrockneter Form ihre Farbintensität bei: sie blüht vom Spätsommer bis Herbst weiß und rosa bis purpurn.

Heide pflanzen und schneiden

Heide mag einen mäßig nährstoffreichen, kalkfreien, am besten feuchten Boden ohne Staunässe in voller Sonne oder sehr hellem Halbschatten. Am besten wird die Besenheide im Garten in größeren Gruppen gepflanzt, um viel Effekt zu erzeugen.

Nach der Blüte oder im zeitigen Frühling bei Austriebsbeginn, etwa ab Anfang Februar bis März, sollte Heide etwa handhoch zurückgeschnitten werden.

Mexikanisch für den Grillabend

Der mexikanische Stil passt sehr gut zum Grillabend: Tischdekorationen in kräftigen Farben mit starken Kontrasten verbinden Lebensfreude und Gemütlichkeit.

Heidepflanzen sind das zentrale Element dabei, denn sie wachsen nicht nur an sonnigen Standorten, sondern sie strahlen auch Wärme und Energie aus.

Eine eindrucksvolle Farbenpracht aus abertausenden winzigen Blüten, dichten Trieben und Laub in den unterschiedlichsten Nuancen: Die farbenfrohen Heidepflanzen eignen sich bestens zur mexikanischen Gestaltung.

Heide und Farbe

Um mexikanisches Flair auf den Tisch zu bringen, sollten bei Gestecken und Topfbepflanzungen folgende Farbtöne zum Einsatz kommen:

  • intensives Rot: Besenheide, Dahlien, Hagebutten,
  • lebendiges Orange mit Peperoni oder Physalis,
  • Maisgelb mit Paprika und
  • sattes Grün: Baumheide, Ziergurke, Mühlenbeckien.

Heide in Töpfen und Kübeln

So lebenslustig die Pflanzenfarben sind, so natürlich sollten die restlichen Elemente der Dekoration sein: Terrakottatöpfe, Baumrinden, Bast- und Filzbänder sorgen für die Erdung der feurigen Farben.

In diesem Ambiente lassen sich Gästen vorzüglich frisch Gegrilltes, Chili con Carne, Tacos oder Nachos mit Guacamole auftischen.

 

Gartentechnik.com

Sie suchen Gartentechniker vor Ort? Ihren Profi für Beratung, Verkauf, Service, Wartung, Reparatur von Rasenmäher, Motorsäge, Holzspalter & Co?