Mischkultur im Gemüsegarten

Eine gut durchdachte Mischkultur im Gemüsegarten sorgt für weniger Krankheitsgefahren, geringeren Wettbewerb und damit mehr Ertrag.

Die legendäre Biogärtnerin Marie-Luise Kreuter sagte frei nach Schiller: “Es kann die schönste Pflanze nicht gedeihen, wenn es den bösen Nachbarn nicht gefällt.

Bei einem Gemüsebeet ist es wie bei uns Menschen: nicht alle Pflanzen vertragen sich gut miteinander. Deshalb ist es wichtig, auf die richtige Mischung zu achten.

Küchengarten auf Schloss Ippenburg

Schon im Februar hat Viktoria von dem Bussche für jedes Beet in Ihrem Küchengarten auf Schloss Ippenburg die zueinander passenden Samentüten in einer Schachtel gesammelt. Die “Beete im Karton” stellt sie nach ihren eigenen Mischkulturlisten zusammen.

Die fleißigen Helferinnen im Ippenburger Küchengarten hatten dann auch schon die alten Pflanzschilder gereinigt und neu beklebt. Als nächstes wurden die Schilder im Küchengarten verteilt und es begann die Aussaat.

Dicke Bohnen, Radieschen und Pastinaken sind im Frühjahr schon gesät – alles andere folgt nach und nach…

Hauptsache, man behält bei den Hunderten von Saatreihen den Überblick:

  • Wenn nur ein Schild am Kopf einer Reihe steht, bedeutet dies, dass noch nicht gesät wurde.
  • Ist die Reihe eingesät, kommt das zweite Schild an den Fuß der Reihe.
  • Zwischen die Reihen, und überall dort, wo Spätsaat oder frostempfindliche Pflanzen nach den Eisheiligen gesetzt werden, wird Spinat gesät.

Mischkultur im Gemüsegarten

Auf Schloss Ippenburg hat Viktoria von dem Bussche den größten und vielseitigsten Küchengarten Deutschlands angelegt. Wer von ihrer langjährigen Erfahrung lernen möchte, findet in ihrem Buch Ich träume von einem Küchengarten viele Anregungen.

Das Ergebnis der diesjährigen Aussaat, kann man sich während der Ippenburger Festivals anschauen. Dann sind die privaten Gärten für Besucher geöffnet.

Und hier gibt’s auch gleich die Mischkulturlisten von Viktoria von dem Bussche:

Mischkultur im Kartoffelbeet

  • Geht gut: Kartoffeln, Dicke Bohnen, Kamille, Kapuzinerkresse, Kohlrabi, Kümmel, Mais, Mangold, Meerrettich, Pastinake, Pfefferminze, Salat, Spinat, Tagetes
  • Schlechte Nachbarn von Kartoffeln: Erbsen, Kürbis, Rote Bete, Sellerie, Sonnenblumen, Tomaten, Physalis [Kapstachelbeere oder Andenbeere], Auberginen, Paprika, Tobinambur

Mischkultur im Gurkenbeet

  • Geht gut: Gurken, Buschbohnen, Stangenbohnen, Dill, Kohl, Kopfsalat, Koriander, Kümmel, Mangold, Mais, Salat, Sonnenblumen, Ringelblumen, Topinambur
  • Schlechte Nachbarn der Gurken: Radieschen, Rettich, Tomaten, Physalis, Auberginen, Paprika

Mischkultur im Zucchinibeet

  • Geht gut: Zucchini, Kapuzinerkresse, Fenchel, Rote Bete, Stangenbohnen, Sellerie, Tagetes, Ringelblumen
  • Schlechte Nachbarn der Zucchini: Keine

Mischkultur im Buschbohnenbeet

  • Geht gut: Buschbohnen, Bohnenkraut, Erdbeeren, Rote Bete, Kohl, Rucola, Ringelblumen, Sellerie, Sonnenblumen, Tagetes, Tomaten, Petersilie, Pfefferminze, Pastinaken, Topinambur
  • Schlechte Nachbarn der Buschbohnen: Erbsen, Fenchel, Knoblauch, Lauch, Zwiebeln

Mischkultur im Zwiebelbeet

  • Geht gut: Zwiebeln, Schalotten, Frühlingszwiebeln, Bohnenkraut, Dill, Erdbeeren, Gurken, Kamille, Kerbel, Koriander, Kümmel, Salat, Sonnenblumen, Möhren, Ringelblumen, Rote Bete, Pfefferminze
  • Schlechte Nachbarn der Zwiebel: Bohnen, Erbsen, Kohl

Mischkultur im Möhrenbeet

  • Geht gut: Möhren, Karotten, Dill, Knoblauch, Mangold, Rosmarin, Rucola, Salat, Salbei, Tagetes, Tomaten, Zwiebeln, Schnittlauch, Lauch, Pfefferminze, Auberginen, Paprika
  • Schlechte Nachbarn der Möhre: Keine

Mischkultur im Erdbeerbeet

  • Geht gut: Erdbeeren, Borretsch, Kapuzinerkresse, Kerbel, Koriander, Kümmel, Kopfsalat, Mangold, Pastinaken, Radieschen, Rettich, Spinat, Tagetes, Zwiebeln
  • Schlechte Nachbarn der Erdbeere: alle Kohlarten

Mischkultur im Erbsenbeet

  • Geht gut: Erbsen, Fenchel, Gurken, Kapuzinerkresse, Mais, Möhren, Radieschen, Salbei, Zucchini, Kerbel Koriander
  • Schlechte Nachbarn der Erbse: Bohnen, Kartoffeln, Knoblauch, Lauch

Mischkultur im Knoblauchbeet

  • Geht gut: Knoblauch, Erdbeeren, Gurken, Himbeeren, Lilien, Möhren, Rosen, Rote Bete, Tomaten, Petersilie, Paprika, Auberginen
  • Schlechte Nachbarn von Knoblauch: Erbsen, Kohl, Stangenbohnen

Mischkultur im Stangenbohnenbeet

  • Geht gut: Stangenbohnen, Gurken, Kapuzinerkresse, Kerbel, Kohl, Kohlrabi, Rucola, Kopfsalat, Koriander, Mangold, Radieschen, Rettich, Rüben, Sellerie, Spinat, Zucchini, Pastinaken
  • Schlechte Nachbarn von Stangenbohnen: Erbsen, Fenchel, Knoblauch, Lauch, Zwiebeln

[IPP, Foto]

 

Gartentechnik.com

Sie suchen Gartentechniker vor Ort? Ihren Profi für Beratung, Verkauf, Service, Wartung, Reparatur von Rasenmäher, Motorsäge, Holzspalter & Co?