Rhododendren: reiche Blüte im Frühling

Kaum sind die kalten Monate vorbei, sprießen die Blütenstars hervor und beeindrucken mit ihrer farbenfrohen Pracht: Wenn im April und Mai Rhododendren in voller Blüte stehen, werden endgültig Frühlingsgefühle wach.

Rhododendren

Rhododendren blühen meistens in verschiedenen violetten und blauen Nuancen, ihr Farbspektrum umfasst aber auch viele Rosa-, Gelb-, Orange-, Weiß- und Rottöne.

Die Blüten der Rhododendren stehen nicht einzeln, sondern sind zu großen Ballen zusammengefasst, so dass die eigentlich trichterförmigen Blüten eher einen Eindruck von großen runden Rosen machen.

Rhododendren sind eine Pflanzengattung aus der Familie der Heidekrautgewächse [Ericaceae]: Rhododendron kommt aus dem Griechischen und bedeutet Rosenbaum.

Rhododendren [GTD Foto]

Die Rhododendren sind auch für ihr immergrünes Blattwerk bekannt: Die dicken dunkelgrünen Blätter sind sehr charakteristisch und können bei einigen Sorten auch silbrig-weiß und auf der Unterseite braun-pelzig austreiben.

Auch für kleine Gärten!

Die bekanntesten Rhododendren sind die großen Sorten mit den dicken Blütenballen, die man oft in Parks und großen Landschaftsgärten bewundern kann. Diese werden zwischen zwei und fünf Meter hoch.

Aber es gibt auch Sorten, die für kleinere Gärten und Vorgärten geeignet sind: Zum Beispiel werden Repenssorten wie ‚Baden-Baden‘, die Ende April mit knallroten Blüten aufwarten, nur bis zu 60 Zentimeter hoch.

Verschiedene Impeditumsorten tragen sehr kleine, kräftige Blätter und ihre Blüten zeigen sich in den verschiedensten Blautönen: Dabei werden sie nur 40 bis 100 Zentimeter hoch und können auch in den kleinsten Gärten für bunte Frühlingsstimmung sorgen.

Rhododendren pflanzen

Der Standort von Rhododendren sollte so gewählt werden, dass sie vor der prallen Sonne und vor trockenem Wind geschützt sind: Am besten pflanzt man sie in den Schatten von größeren Bäumen.

Der Boden sollte leicht sauer und humos sein: Inzwischen gibt es aber auch viele Rhododendonsorten, die auf kalktoleranten Unterlagen veredelt wurden. So können sie in Gärten gedeihen, deren Böden eigentlich nicht für Rhododendron geeignet sind. [BdB, GTD Foto]

 

Gartentechnik.com

Sie suchen Gartentechniker vor Ort? Ihren Profi für Beratung, Verkauf, Service, Wartung, Reparatur von Rasenmäher, Motorsäge, Holzspalter & Co?