Solitärstauden: große Stauden im Garten

Solitärstauden sind große Stauden im Garten, die auch erst einmal im Topf beginnen können. – Pflanzen dabei zuzusehen, wie sie sich vom unscheinbaren Kräutlein zur imposanten Schönheit entwickeln, hat seinen ganz besonderen Reiz – aber manchmal wünscht man sich eben doch einen Turbolader:

  • Wenn ein langer Winter endlich zu Ende geht und das Herz nach Farbe lechzt, beispielsweise.
  • Wenn ein Sommer, der seinen Namen nicht verdient hat, die Beetstauden ausbremst.
  • Wenn ein öder Balkon für die bevorstehende Grillparty aufgepeppt werden soll.
  • Wenn man einfach so gute Laune hat, dass man es über knallig-bunte Blüten in die Welt hinausschreien möchte.

Solitärstauden: große Stauden im Garten

Immer dann also, wenn Klasse und Masse zugleich gefragt sind, ist das ein Fall für die Solitärstauden: Sie sind auf Höchstleistungen in Sachen Blütenspaß getrimmt, um unkompliziert und ohne Wartezeit für beeindruckende Blütenfülle und herrlichen Blattschmuck zu sorgen.

Von stolzem Rittersporn [Delphinium] und leuchtenden Bartfaden [Penstemon] für sonnige Terrassen bis zu romantischem Fingerhut [Digitalis] und eleganten Gräsern für den Nordbalkon bleiben keine Wünsche offen.

Solitärstauden sind natürlich mehrjährig

Und während einjährige Balkonblumen nach der Saison einfach nur auf den Kompost wandern, sorgen die robusten Solitärstauden auch im nächsten Jahr wieder für schöne Aussichten.

Dazu kann man sie sowohl im Topf weiterkultivieren, wo sie selbst im Winter – dick in Sackleinen eingemummelt – einen hübschen Blickfang auf Terrasse und Balkon abgeben.

Oder sie werden nach der Blütezeit ganz einfach ins Beet auspflanzt, um am Sitzplatz Raum für attraktive Herbststauden zu schaffen.

Solitärstauden: riesige Vielfalt

Das ist überhaupt das einzige Problem mit den Solitärstauden: Es gibt so viele, dass man am liebsten gleich alle einpflanzen möchte.

Da hilft nur eines: Bei der nächsten Gartenparty auch Freunden und Bekannten ein paar der Blütenstars mitbringen und so doppelten Genuss erleben.

Ob als Mitbringsel für die Einweihungsfeier oder um Geldgeschenken zur Hochzeit einen schönen Rahmen zu verleihen.

Auch ein duftender Lavendel [Lavandula] ist ein wundervoller Blickfang und auf den langen geschweiften Blättern einer gelb blühenden Taglilie [Hemerocallis] lassen sich gerne Goldfalter aus gefalteten Geldscheinen nieder. [FGJ, Foto]

 

Gartentechnik.com

Sie suchen Gartentechniker vor Ort? Ihren Profi für Beratung, Verkauf, Service, Wartung, Reparatur von Rasenmäher, Motorsäge, Holzspalter & Co?