Krokusse im Herbst pflanzen

Krokusse [Crocus] sind ausdauernde krautige, halbwinterharte bis winterharte Geophyten, die im Frühling für wunderschön bunte Gärten sorgen.

Es gibt sehr viele Züchtungen, die unter dem Begriff Krokushybriden zusammengefasst werden können.

Krokusse sind in den Parks und Gärten der gemäßigten Breiten auf der ganzen Welt anzutreffen: In Mitteleuropa werden sie vor allem als Frühblüher in Ziergärten und Rasen gepflanzt.

Sie bringen die ersten Blütenfreuden des Jahres in den Garten, noch bevor sich Narzissen und Tulpen aus der Erde trauen: Krokusse in Lila, Weiß oder Gelb.

Die frischen Farben sind Balsam für die Seele und kündigen das Ende der grauen Winterzeit an.

Krokusse im Herbst pflanzen

Jetzt im Herbst ist es Zeit, ihre Blumenzwiebeln zu pflanzen: Krokusse haben den Vorteil, dass sie immer mehr Zwiebeln bilden und der Blütenteppich jeden Frühling etwas dichter und prächtiger wird.

Als Standort ist eine freie Rasenfläche oder der Gehölzrand bestens geeignet: Die Flächen sollte man nach der Blüte solange nicht mähen, bis das Laub verwelkt ist.

Besonders attraktiv wirkt eine Kombination verschiedener Krokusse: Im Handel finden sich allerlei Mischungen: darin sind Krokuszwiebeln enthalten, die in Weiß, kräftigem und zartem Lila oder Gelbtönen blühen.

Violett, Weiß und Gelb

Die im Frühjahr oder im Herbst erscheinenden Blüten variieren stark in der Farbe, aber Lila, Hellviolett, Gelb und Weiß sind vorherrschend. Sie stehen einzeln oder zu vielen in einem stängellosen Blütenstand mit Hochblättern.

Volle Krokusinseln mit violetten Blüten und intensiv gelbem Blütenstempel: Crocus tommassinianus vereint diese typischen Eigenschaften in Perfektion.

So schwierig sein Name auszusprechen ist, so unkompliziert wächst dieser Krokus im Garten: Er stellt keine spezielle Ansprüche und kommt selbst dann wieder, wenn man die Zwiebeln versehentlich umgräbt.

Denn auch die kleinste Zwiebel bildet nach einigen Jahren ein neues üppiges Blütenbüschel: Wer nach einem besonders intensiven Violett sucht, wird bei Crocus vernus ‚Flower Record‘ fündig.

An einem hellen Standort kommen seine Blüten sehr gut zur Geltung, denn in den ersten Sonnenstrahlen des Jahres scheinen sie fast blau zu leuchten.

Einen starken Kontrast dazu bildet der schneeweiße Crocus vernus ‚Jeanne d’Arc‘. Gemeinsam gepflanzt ergibt das Krokuspärchen eine blühende Liebeserklärung an den frühen Frühling. [Fluwel.de, GTD Foto]

 

Gartentechnik.com

Sie suchen Gartentechniker vor Ort? Ihren Profi für Beratung, Verkauf, Service, Wartung, Reparatur von Rasenmäher, Motorsäge, Holzspalter & Co?