Gartenschau Mühlacker 2015 startet

Die Gartenschau Mühlacker 2015 vom 09. Mai bis 13. September ist für Mühlacker ein Anlass, die Attraktivität der Stadt durch Stadtentwicklungsmaßnahmen dauerhaft zu erhöhen.

2009 bewarb sie sich mit einem Konzept des Landschaftsarchitekturbüros Planstatt Senner aus Überlingen für die Ausrichtung der Gartenschau, das eine Renaturierung der Enz und eine Umgestaltung der zu weiten Teilen ungenutzten Uferbereiche als Stadtpark vorsah.

Die Idee der Enzgärten war geboren. Das Karlsruher Planungsbüro Elke Ukas Landschaftsarchitekten überzeugte mit seinen Ideen und wurde 2011 mit Entwurf, Ausschreibung und Bauleitung beauftragt.

Gartenschau Mühlacker 2015 startet

Als Daueranlagen werden die Zonen der Gartenschau bezeichnet, die auch nach dem Veranstaltungszeitraum bestehen bleiben.

Basis dafür war 2012 die Renaturierung der Enz. Rund 80 Jahre lang hatte der kanalartig zwischen den Hochwasserdämmen fließende Fluss Mühlacker und Dürrmenz voneinander getrennt.

Auf einem etwa 600 Meter langen Abschnitt wurde die strukturreiche Flusscharakteristik der Enz wiederhergestellt mit neuen Lebensräumen für die natürliche Fauna und Pflanzenwelt.

Die einst schmalen Dammwege wichen breiten grünen Hochufern. Um für die Menschen mehr Grünraum mit vielen Freizeitmöglichkeiten zu schaffen wurden dort erhebliche Veränderungen vorgenommen.

Auf der urban geprägten Stadtseite entstanden:

  • ein neuer Rosengarten für die Sinne,
  • ein farbenprächtiger Staudengarten in Anlehnung an den ehemaligen Exotengarten der Villa Bauer,
  • eine Pergola als Wandel- und Wellengang sowie
  • der neue sieben Meter hohe Aussichtshügel am östlichen Ende des Geländes.

Letzterer, aufgeschüttet mit 5.000 Kubikmeter Aushubmasse aus der Renaturierung der Enz, bietet eine wunderbare Aussicht auf die Enzlandschaft und die neuen grünen Stadträume.

Duft- und Farbenteppiche

Zu den markanten Punkten der neuen Daueranlagen nahe des Eingangs Stadtmitte zählt das Bürgerforum der Bürgerstiftung Mühlacker, ein Veranstaltungs- und Treffpunkt für die Menschen in Mühlacker.

Der benachbarte Garten der Villa Bauer erinnert an den einstigen Exotengarten des Mühlenbesitzers, auf dem schon zu Ende des 19. Jahrhunderts südliche Duftpflanzen und Bananenstauden wuchsen.

Der Volksbank Rosengarten zeigt sich in Weiß- und Gelbtönen.

Zusammen mit dem Blau von Lavendel und Salbei blüht der Garten in den Farben der Stadt Mühlacker. Unterschiedliche Rosensorten bilden einen Duft- und Farbenteppich.

Direkt daneben steigen auf dem Fontänenplatz der Stadtwerke Mühlacker aus 18 Düsen Wasserstrahlen in die Höhe und dienen an heißen Tagen zur Abkühlung. Bei Nacht ist der Platz stimmungsvoll beleuchtet.

Ortsprägende Ahornbäume

Geschnittene Maulbeerbäume in der Verlängerung des Waldenserstegs bilden ein schattiges Blätterdach über dem Platz Auf dem Wertle.

Sie erinnern an die Waldenser und Hugenotten, die sich im 17. Und 18. Jahrhundert in Dürrmenz ansiedelten und aus ihrer französischen Heimat Maulbeerbäume mitbrachten.

Ortsprägend für die Dürrmenzer Seite bleibt die 80 Jahre alte Baumreihe aus Ahornbäumen am Dammweg.

Der Höhenunterschied vom Dammweg zu den mit Holzlattenzäunen eingefassten neuen und alten Kleingärten wird durch landschaftstypische Trockensteinmauern überwunden.

Das Gelände ist von Wildobstbäumen umsäumt, die ihm mit ihrer Blütenpracht im Frühjahr eine besondere Note geben.

Mühlacker: jüngere Generationen

Für die jüngere Generation ließ Mühlacker gleich drei große Anlagen bauen. Das neue Jugendhaus dient während der Gartenschau dem Treffpunkt Baden-Württemberg, in seinem Freibereich findet das Kinderprogramm statt.

Zwischen Gastronomie und Aussichtshügel ragt der Sparkassenspielplatz heraus, auf der einen Seite mit einem Nachbau des stadtbildprägenden Senders und einer gebauten Frequenzlinie mit Klanginstallationen, auf der anderen Seite mit Sand, Wasser und Schwemmholzelementen.

Wie beim Spielplatz wurden auch beim 400 Quadratmeter großen Skatepark die heutigen Nutzer mit in die Planungen einbezogen.

Um die Skatefläche herum entwickeln Blauglockenbäume im Frühjahr ihre kräftigen blauen Blüten.

Eine Natursteinmauer trennt die Grünanlagen vom dahinterliegenden Parkplatz.

Im gesamten Gelände findet der Besucher Ruhe und Erholung, aber auch Anregung bei der Gartenschau Mühlacker, weit über das Jahr 2015 hinaus.

 

Gartentechnik.com

Sie suchen Gartentechniker vor Ort? Ihren Profi für Beratung, Verkauf, Service, Wartung, Reparatur von Rasenmäher, Motorsäge, Holzspalter & Co?