Pflanzgefäße für den Topfgarten

Pflanzgefäße für den Topfgarten können gekonnt als Stilbruch wirken. Letztlich ist jede Entscheidung vor allem eine Frage des persönlichen Geschmacks.

Doch mit ein paar Kniffen kann man die äußere Erscheinung der grünen Mitbewohner gekonnt unterstreichen.

Viele neue Beet- und Balkonpflanzensorten bestechen durch ihre moderne Anmutung und besonders leuchtende Blatt- oder Blütenfarben.

In einem braunen Balkonkasten würden zum Beispiel pinkfarbene Zauberglöckchen [Calibrachoa] oder die eleganten Blätter der Süßkartoffel [Ipomoea batatas, wie Light Green] jedoch viel von ihrer Strahlkraft einbüßen.

Stylische Kunststoffgefäße in ebenso intensiven Farben, puristische Pflanzkübel aus Metall, Polyrattangeflecht oder in Betonoptik hingegen verstärken die Coolness der modernen Pflanzenstars.

Pflanzgefäße für den Topfgarten

Die Zeiten, in denen ein Balkonkasten rechteckig zu sein hatte und ein Blumenkübel stets einen geraden Rand aufwies, sind ebenfalls vorbei.

Ovale Balkonkästen oder solche, die rittlings auf dem Balkongeländer sitzen, passen ausgezeichnet zu modernen Balkonen, aber auch zu solchen mit nostalgischen gusseisernen Einfassungen.

Großgefäße mit schwungvoller Kante sowie hohe quadratische oder runde Pflanzkübel bringen ebenfalls frischen Wind auf Balkon und Terrasse.

Formen und Kontraste

Bei der Bepflanzung empfiehlt es sich, Formen zu spiegeln oder aber mit Kontrasten zu spielen.

In einem hohen runden Pflanzgefäß kommt beispielsweise das Lampenputzergras [Pennisetum] gut zur Geltung:

Der runde Wuchs, die elegant überhängenden Halmen und die fontänenartigen Blütenstände wecken Assoziationen mit einem Springbrunnen.

Ebenso gut eignet sich eine kompakte Buchskugel [Buxus], die wie eine Eiskugel auf dem nach oben strebenden Gefäß thront.

Nach dem Motto Gegensätze ziehen sich an ist allerdings auch die Kombination mit einem rechteckigen Pflanzkübel eine Möglichkeit, um attraktive Hingucker zu schaffen.

Pflanzgefäße und Wasser

Moderne Pflanzgefäße sehen nicht nur gut aus, sie verfügen auch über manches Plus.

Integrierte Wasserspeicher beispielsweise können im Sommer so manchen Gießdurchgang sparen.

Herausnehmbare Kunststoffwannen erleichtern das Bepflanzen und sorgen dafür, dass große Gefäße nicht komplett mit Erde befüllt werden müssen.

Und weil die neuen Gefäßkollektionen im Haus ebenso gut aussehen wie auf Balkon und Terrasse, haben einige Produkte am Gefäßboden einen Stöpsel:

Draußen kann Regenwasser dank des Bodenlochs gut abfließen, im Haus hingegen muss man dank Stöpsel keine Wasserlachen befürchten.

Auf diese Weise können die Kübel von Saison zu Saison flexibel eingesetzt werden. [PRE, Foto]

 

Gartentechnik.com

Sie suchen Gartentechniker vor Ort? Ihren Profi für Beratung, Verkauf, Service, Wartung, Reparatur von Rasenmäher, Motorsäge, Holzspalter & Co?