Gärtnern im Topf ist überall möglich!

Sagen Sie nicht, Sie könnten es nicht! Sagen Sie nicht, Ihr Balkon wäre zu klein! Sagen Sie nicht, Sie hätten keine Zeit! Gärtnern im Topf kann jeder, überall. Wer einmal angefangen hat, auf kleinem Raum zu gärtnern, der macht ganz erstaunliche Erfahrungen.

Die Pflanzen wachsen einem förmlich ans Herz und schenken uns Zeit und Glücksgefühle. Ihre Versorgung und Pflege ist unsere Erholung.

Wir lernen genau hinzusehen und merken, dass wir die Pflanzen verstehen, dass wir uns freuen, wenn sie wachsen und gedeihen. Schon in einer Blumensamentüte steckt ein Zauber, der nicht nur auf Kinder wirkt!

Gestandene, erwachsene Menschen entdecken ihre grüne Leidenschaft und fangen einfach an, Freude am Gärtnern zu finden.

Gärtnern im Topf

Diese Freude ist sehr vielfältig: das Tun und Kümmern entspannt, bringt einen mit Erde, Pflanzen, Wurzeln in Kontakt, lässt einen kreativ werden und Ruhe finden.

Pflanzen, Unkraut jäten, Gießen, Schneiden und vor allem Ernten – das alles sind analoge Beschäftigungen, die einfach und echt sind und im Hier und Jetzt stattfinden. Mag für den einen die Aussicht auf Ernte der Antrieb sein, ist für viele andere der Weg das Ziel.

Kleinstgärtner

Längst sind die Kleinstgärtner, die vor allem Fensterbank, Balkon oder Terrasse bearbeiten, in den Fokus der Anbieter geraten:

  • Mit pfiffigen Lösungen für Gefäße für den Balkon, die man sicher über das Geländer hängen kann,
  • mit stapelbaren Terrassentöpfen,
  • mit hängenden Gewebetaschen, die vertikales Gärtnern auf kleinstem Raum ermöglichen,
  • mit Gießsystemen, die die Pflanzen auch ein langes Wochenende überstehen lassen, an dem der regelmäßige Gießdienst nur eingeschränkt erfolgen kann,
  • mit Töpfen und Containern, die Wasser speichern können oder sogar
  • mit eindrucksvoller Beleuchtung für den lauen Sommerabend.

Kübelpflanzen

Aber auch der Pflanzenhandel schläft nicht und bietet spezielle Sortimente, die in Töpfen und Containern auf kleinem Raum gut gedeihen und das Gärtnern im Topf vereinfachen.

Kübelpflanzen müssen robust sein, resistent gegenüber Krankheiten, sie müssen gut wachsen und wenn es sich um Beeren und Obstgehölze handelt, müssen sie vor allem auch gut schmecken.

Erdbeeren im Topf kennt man schon, aber beispielsweise Himbeeren, die zweimal im Jahr beerntet werden können und nicht zu vergessen paradiesische Äpfel – lassen sich auf dem Balkon im Topf kultivieren.

Obstbäumchen im Topf machen wenig Arbeit und sind viele Monate im Jahr ein echter Hingucker – mit Blüten, mit Früchten, mit Herbstfärbung – aber nichts geht über den Apfel vom eigenen Bäumchen. Die Ernte wird ein zelebriertes Fest!

Wer einmal angefangen hat mit dem Gärtnern im Topf, der ist nicht mehr aufzuhalten. Die gute Nachricht: Sie werden es nicht bereuen! [Lubera, Foto]

 

Gartentechnik.com

Sie suchen Gartentechniker vor Ort? Ihren Profi für Beratung, Verkauf, Service, Wartung, Reparatur von Rasenmäher, Motorsäge, Holzspalter & Co?