Landesgartenschau Öhringen 2016

Die Landesgartenschau Öhringen 2016 lässt Limes blühen: Die einstige Residenzstadt Öhringen richtet im Jahr 2016 vom 22. April bis 09. Oktober die nächste Landesgartenschau in Baden-Württemberg aus.

Auf dem weitgehend flachen Gelände setzen Landschaftsarchitekten ein Konzept um, das neugierig macht: Wie verbindet man einen historischen Hofgarten mit einem modernen Landschaftspark am Fluss.

Der über 300 Jahre alte Garten mit seinen wunderschönen neuen Baumalleen verlockt bald zum Verweilen und Flanieren.

Mit einem offenen Tiergehege und tollen Spielplätzen wird er sich attraktiv und verjüngt präsentieren. Barocke Gartenkunst neu interpretiert!

Landesgartenschau Öhringen 2016

Es gluckert und plätschert überall. Das kleine Flüsschen Ohrn schlängelt sich wie ein hübsches Band durch das ganze Gelände welches 30 Hektar umfasst.

Wer dem Wasserlauf folgt, macht eine Entdeckungsreise zu vielseitigen Erholungsflächen in der Flusslandschaft Cappelaue.

Aktiv sein und Spaß haben ist an vielen Stellen möglich, ob auf dem Abenteuerspielplatz, beim Kletterturm oder in der Chill-Out-Zone. Alle Attraktionen liegen nah am Wasser.

Der Limes blüht auf

Der Star der Landesgartenschau 2016 ist der Obergermanisch Rätsche Limes [UNESCO Weltkulturerbe], der direkt auf dem Gelände verläuft.

Er zeigt sich mit einem eindrucksvollen, fast 500 Meter langen Pflanzenband aus rotlaubigen Gehölzen.

Und das nächste Highlight ist auch nicht weit davon entfernt: Das private Hofgut bei Cappel.

Das stilvolle Anwesen mit seinem zauberhaften, barocken Lustgarten wird wie ein schlafendes Dornröschen wachgeküsst!

Genuss in der Natur

Stars und Künstler aus der ganzen Region sind 2016 in Öhringen dabei, beim wohl einmaligen Großereignis in Baden-Württembergs kleinstem Landkreis Hohenlohe.

Auf den Bühnen und im Gelände geht es täglich rund und bunt zu. Blütenpracht, Freizeitspaß, Naturpark und ein gutes Stück hohenlohische Lebensqualität, das alles ist ein Besuch wert.

Öhringen liegt inmitten der 1. Genießerregion des Landes und heißt seine Gäste mit tausenden kunstvoll bemalten Holzstelen willkommen.

Ein blühender Ort

An einer historischen Grenze entsteht ein blühender Ort der Begegnung. Diesem Anspruch hat sich die Stadt Öhringen für die Landesgartenschau 2016 verpflichtet, denn das Motto lautet Der Limes blüht auf.

Jede Gartenschaustadt stellt Besonderes vor.

In der einstigen hohenlohischen Residenzstadt sind es fast 500 Meter Obergermanisch Rätischer Limes [UNESCO Weltkulturerbe], die direkt im Ausstellungsbereich verlaufen sowie ein barocker Hofgarten vor mittelalterlicher Stadtkulisse.

Auf dem weitgehend ebenen Areal setzen Landschaftsarchitekten derzeit ein Konzept um, das neugierig macht: Wie verbindet man einen historischen Garten mit einem modernen Landschaftspark am Fluss Ohrn?

Cappelaue als Ausflugsziel

Der Boden für tausende Blumen, Büsche und Bäume will gut vorbereitet sein.

Auf drei Kernbereiche in einer rund 30 Hektar große Ausstellungsfläche dürfen sich Besucher freuen:

Den über 300 Jahre alten Hofgarten, den flussnahen Cappelrain als natürliche Verbindung entlang der Ohrn und die weiträumige Cappelaue mit dem denkmalgeschützten Hofgut Cappel.

Das neu entstehende Ausflugsziel liegt mitten in der charmanten Genießerregion Hohenlohe, im nördlichen Baden-Württemberg.

Hofgarten und Theater

Der Hofgarten ist seit jeher die grüne Oase für die Öhringer Bevölkerung.

Er diente den Bewohnern des Öhringer Schlosses ursprünglich als Küchengarten.

Hier mussten die Landschaftsarchitekten bei ihrem Entwurf ganz besonders auf den zeitgemäßen Umgang mit dem historischen Erbe achten.

Doch es ist zu sehen, dass dieser zentrale Ausstellungsbereich eine neue Blütezeit erlebt.

Teile des Parks wurden nach alten Plänen rekonstruiert, das großzügige Rasenparterre erneuert sowie klare Wegachsen angelegt.

Die in die Jahre gekommenen Baumalleen wurden ausgelichtet und junge Säulenhainbuchen bilden nun ein anmutiges Spalier.

Das barocke Flair zwischen Öhringer Schloss und Hoftheater wird durch die Landesgartenschau wieder zur Geltung gebracht.

Neue Schleife am Fluss

Die Renaturierung der Ohrn ist als Kernaufgabe ebenfalls schon abgehakt. Der Fluss hat am Cappelrain eine neue Schleife erhalten und die Ufer wurden abgeflacht.

Hierbei stehen der Naturschutz und der Gedanke, die Ohrn erlebbar zu machen, im Vordergrund.

Nur wenige Schritte davon entfernt ist am neuen Landkreispavillon auch der Standort der Skateranlage.

Jugendliche sollen sich während und nach der Gartenschau auf dem Gelände wohl fühlen, ob beim Chillen am Fluss oder aktiv auf Boards und Inlinern.

Der Platz ist jung und aktiv. Hauptattraktion könnte dort der Kletterturm werden, das Bürgerprojekt des Freundeskreises der Landesgartenschau.

Ort der Erholung

Nur ein paar hundert Meter davon entfernt liegt die Cappelaue, der dritte Geländeteil der Öhringer Landesgartenschau.

Die überwiegend landwirtschaftlich genutzten Flächen wurden Stück für Stück zu einem Ort der Erholung umgewandelt.

Ein moderner Landschaftspark mit Spazierwegen, Abenteuerspielplatz und ökologisch wertvollen Grünflächen.

Hier steht auch die beeindruckende Landartskulptur zum Motto Der Limes blüht auf.

Das UNESO Welterbe verlief bislang unsichtbar im Boden der Cappelaue.

Doch jetzt inszenieren rotlaubige Gehölze ein deutlich sichtbares Pflanzenband.

Dazwischen laden Spielelemente zu Interaktionen ein.

Die Lust auf neue Begegnungen mit und in der Natur darf hier ausgelebt werden.

Die Hohenloher Kulturlandschaft zeigt sich in ihrer ganzen kulturellen Vielfalt: Flusslandschaft, Weinberge und Obstbaumwiesen. Nach der Gartenschau bleibt ein großes stadtnahes Erholungsgebiet.

Erstmals zugänglich: Hofgut Cappel

Einen weiteren Höhepunkt bietet das denkmalgeschützte Hofgut Cappel, welches das barocke Pendant zum Hofgarten darstellt.

Das stilvolle Anwesen aus dem 19. Jahrhundert ist aus seinem Dornröschenschlaf erwacht.

Architektonischer Höhepunkt ist die sanierte Terrassenanlage mit ihrem ovalen Wasserbassin: Ein glänzender Spiegel mit einem blütengesäumten Rahmen.

Im Jahr 2016 wird das Hofgut mit seinen Rosenterrassen, Dahlienbeeten und Ausstellungen einen unwiderstehlichen Charme entfalten.

 

Gartentechnik.com

Sie suchen Gartentechniker vor Ort? Ihren Profi für Beratung, Verkauf, Service, Wartung, Reparatur von Rasenmäher, Motorsäge, Holzspalter & Co?