Garten, Pflanzen, Wirtschaft | Gartentechnik.de
Garten, Pflanzen, Wirtschaft - Zur Startseite von: Gartentechnik.de ... Die grünen Seiten im Web.
 

 Gartentechnik.de | Garten, Pflanzen, Technik, Termine 

 Gartentechnik.de/News 

Garten, Pflanzen, Wirtschaft | Gartentechnik.de
Gartentechnik.de/News | Garten, Pflanzen, Wirtschaft: Grüne News, Newsletter, Webfeed
Garten, Pflanzen, Wirtschaft | Gartentechnik.de

 NEWS » Tulpenzwiebeln

 Newsletter, Gartenfeeds | Twitter, Facebook, Google+ 

Garten, Pflanzen, Wirtschaft | Gartentechnik.de

Tulpenzwiebeln

Sie gehören zu den beliebtesten Zwiebelblumen. - Werden sie rechtzeitig vor dem Winter an frostfreien Tagen gepflanzt, verschönern sie im Frühling den Garten: Tulpen. Das weltweit größte Anbaugebiet für Tulpenzwiebeln befindet sich in Nord- und Südholland: Auf rund 10.ooo Hektar Feld leuchten die blühenden Schönheiten im Frühjahr in allen Farben - bevor sie ihren Kopf verlieren. Denn nur wenn sie 'geköpft' werden, also ihre Blüten entfernt werden, lagern die Zwiebeln die nötigen Nährstoffe ein, statt ihre Kraft für die Entwicklung von Samen zu verwenden.

 
Mehr zum Thema: Gartenbau, Gartengestaltung, Natur und Umwelt, Pflanzen, Tulpen, Zwiebelblumen

Garten, Pflanzen, Wirtschaft | Gartentechnik.de

 NEWS...

 Redaktion@Gartentechnik.de 

Garten, Pflanzen, Wirtschaft | Gartentechnik.de
Fast wie neu: gebrauchte Gartentechnik geprüft vom Profi aus Ihrer Region!
Gartentechnik.de

12/11/2009 [#] Der Gartennewsletter: Die Gartenwoche im Überblick.

In der Erde entstehen dabei wahre Kraftpakete, die bereits alles enthalten, was sie zum Wachsen und Blühen im Garten benötigen: 2 bis 3 Monate nach dem 'Köpfen' werden die Tulpenzwiebeln vorsichtig gerodet. Nachdem sie getrocknet und gesäubert sind, werden sie nach Größe sortiert: Aus den kleinen Zwiebeln werden neue Zwiebeln herangezogen, die großen kommen rechtzeitig in den Handel, damit sie noch vor der Winterkälte in die Gartenerde gelangen können. Die winterliche Kälteperiode brauchen sie dann für ihre Wurzelentwicklung - umso schöner setzen sie schon bald als voll erblühte Tulpen Farbe ins Gartengrün.

Die erste Tulpe blühte in den Niederlanden vermutlich 1594 im Botanischen Garten der Universitätsstadt Leiden: Der Mediziner und Botaniker Carolus Clusius hatte die Blumenzwiebel ein Jahr zuvor gepflanzt, die er auf diplomatischem Wege aus dem Gebiet um Kaffa am Schwarzen Meer erhalten hatte. Bereits sechs Jahre später gab es in den Niederlanden den ersten Zuchtbetrieb für Tulpen. Im Zuge der Begeisterung für diese Blumen entstanden zahlreiche neue Tulpensorten. Diese Züchtungen waren wegen ihrer Schönheit und Seltenheit sehr begehrt - leisten konnten sie sich allerdings nur die Reichen, kostete doch eine einzelne Tulpenzwiebel bestimmter Sorten so viel wie ein Grachtenhaus in Amsterdam!

So avancierte die damals exotische Blume schnell zum Statussymbol der Oberschicht: Wer immer die Möglichkeit hatte, versuchte beim Kaufen und lukrativen Verkaufen von Tulpenblumenzwiebeln mitzumischen. Vom schnellen Geld angelockt, veräußerten viele Menschen ganze Unternehmen und wertvollen Familienschmuck, um in den Tulpenhandel einsteigen zu können - bis 1637 der Zeitpunkt kam, als eine Tulpenzwiebel nicht mehr den geforderten überhöhten Preis erzielte. Der Markt brach völlig zusammen, denn auf einmal merkte man, dass das Angebot an Zwiebeln viel größer als die Nachfrage - Tausende verloren so durch ihre Gier innerhalb weniger Wochen ihr gesamtes Vermögen. Das kommt einem doch bekannt vor.

Das Interesse an der Züchtung neuer Tulpensorten brach trotzdem nie ab: Im Laufe der folgenden Jahrhunderte entstanden zahlreiche neue Sorten. Mittlerweile gibt es eine Fülle verschiedener Tulpen. Mehr als 4.ooo Sorten sind registriert, wovon zahlreiche auch den Weg in den Handel gefunden haben. Sie blühen von zartem Weiß über fröhliches Gelb bis hin zu temperamentvollem Rot sowie in fast allen Farben dazwischen und haben lilienförmig-schmale, üppig gefüllte oder klassisch-einfache Blüten, mit glatten oder gefransten Blütenblättern.

Die Züchtung ist übrigens ein langwieriger Prozess: Von der ersten Kreuzung bis zur Handelsreife können durchaus 2o Jahre vergehen! Auch heute werden mit viel gärtnerischer Experimentierfreude immer wieder neue Tulpen gezüchtet - mit einem entscheidenden Unterschied: Anders als damals sind heute die schönen Frühlingsblumen glücklicherweise so erschwinglich, dass sie jeden Gartenbesitzer erfreuen können.

Es braucht keinen grünen Daumen, um im eigenen Garten sein Tulpenfieber auszuleben. Im Gegenteil: Tulpenzwiebeln zu pflanzen ist ganz leicht. Nach dem Kauf sollten sie möglichst schnell in die Erde. Wenn es nicht möglich ist, sie sofort zu pflanzen, lagern die Zwiebeln am besten in einem trockenen und kühlen Raum. Am schönsten kommen Tulpen - wie alle Zwiebelblumen - in Gruppen zur Geltung und muten besonders natürlich an, wenn man sie in unregelmäßigen Abständen pflanzt. Sehr früh blühende Tulpen machen sich gut in der Nähe des Hauses, so dass sie auch an kühlen Tagen - vom Zimmer aus mit einem Blick aus dem Fenster - das Auge erfreuen.

Tulpen blühen an fast jedem Standort, bevorzugen aber sonnige Plätze: Wichtig ist ein gut wasserdurchlässiger Boden, damit die Blumenzwiebeln nicht faulen. Schwere Böden können auch mit Sand verbessert werden. Beim Pflanzen selbst gibt es nur wenig zu beachten: Die Tulpenzwiebeln kommen etwa doppelt so tief wie sie hoch sind, ohne Druck mit der Spitze nach oben in die Erde. Der Abstand zwischen zwei Zwiebeln sollte bei kleinen Exemplaren drei bis sieben, bei größeren sieben bis 2o Zentimeter betragen. Nun noch mit Erde bedecken, reichlich angießen und gegebenenfalls einen Frostschutz aus Laub oder Rindenmulch anbringen - schon kann die Vorfreude beginnen! [IZB]


Siehe auch:
- Tulpen: die Frühjahrsblüher
- Die Tulpe: Königin der Frühlingsblumen
- Tulpen: Die Kraft der Blumen
- Malertulpen: Rembrandts blühendes Erbe
- Schwarze Tulpen

 
» Wussten Sie eigentlich, dass Sie die Gartentechnik.de/News auch als kostenlosen wöchentlichen Gartennewsletter in Ihre Mailbox oder als kostenlosen fortlaufenden Gartenfeed für Ihren Webfeedreader abonnieren können? Darüber hinaus finden Sie uns auf Facebook und Twitter. Probieren Sie es doch einfach einmal aus, denn abbestellen können Sie das kostenlose Abonnement jederzeit! Wir informieren Sie regelmäßig über Gartenevents und geben saisonal passende Tipps und Infos rund um Garten und Pflanzen.

 
Mehr zum Thema: Gartenbau, Gartengestaltung, Natur und Umwelt, Pflanzen, Tulpen, Zwiebelblumen

 
« Vorherige News: Mein schöner Bauerngarten [11/11/2009]

Der typische Bauerngarten? Den gibt es nicht. Seine Tradition ist jahrhundertealt, seine Gesichter waren und sind sehr vielfältig. Immer aber gehörten und gehören Gemüse, Kräuter, Heilpflanzen und Blumen dazu - köstlich Schmeckendes, Duftendes, Gesundes und Farbenprächtiges also. Und darauf gründet sich auch die neue Lust am Bauerngarten. ...mehr

 
» Nächste News: Holzasche: Nicht in den Garten! [12/11/2009]

Immer mehr Hausbesitzer stellen sich Kaminöfen, Kachelöfen und Schwedenöfen in die gute Stube: Das heimelige Knistern im Ofen und die gemütliche Wärme sind ein Genuss in der kalten Jahreszeit. Doch wohin mit der anfallenden Asche? Auf den ersten Blick scheint das Ausbringen von Asche im Garten ein Beitrag zur Entlastung der Mülltonne zu sein, aber die Bayerische Gartenakademie warnt vor der Entsorgung im Garten und auf dem Kompost. ...mehr

Garten, Pflanzen, Wirtschaft | Gartentechnik.de
Garten, Pflanzen, Wirtschaft | Gartentechnik.de

 GARTENTECHNIK.DE » News » Tulpenzwiebeln

 NACH OBEN 

Garten, Pflanzen, Wirtschaft | Gartentechnik.de
Garten, Pflanzen, Wirtschaft | Gartentechnik.de
Garten, Pflanzen, Wirtschaft | Gartentechnik.de
Garten, Pflanzen, Wirtschaft | Gartentechnik.de
Garten, Pflanzen, Wirtschaft | Gartentechnik.de
Gartentechnik.com - Wir finden Ihren Gartentechnik-Profi
Garten, Pflanzen, Wirtschaft | Gartentechnik.de
Garten, Pflanzen, Wirtschaft | Gartentechnik.de
Garten, Pflanzen, Wirtschaft | Gartentechnik.de
Garten, Pflanzen, Wirtschaft | Gartentechnik.de
Garten, Pflanzen, Wirtschaft | Gartentechnik.de
Garten, Pflanzen, Wirtschaft | Gartentechnik.de

NEWS

Gartentechnik.de | Garten, Pflanzen, Technik, Termine | Gartentipps, Pflanzentipps
Gartenbücher, Gartengestaltung | Gartentechnik: Rasenmäher, demopark, Kommunaltechnik, gafa | Kiva
Gartentechnik.de/News [ISSN 1618-4343] bietet Aktuelles und Hintergründe rund um den Garten, Pflanzen und die Grüne Branche. | Abonnieren Sie unseren kostenlosen, wöchentlichen Newsletter durch einfaches Senden einer leeren eMail an: Gartennews@Gartentechnik.de oder abonnieren Sie unseren ebenfalls kostenlosen Gartenfeed [RSS/XML]. Selbstverständlich können Sie sämtliche News auch auf Twitter, Facebook und Google+ folgen.

TECHNIK

RASENpflege: Rasen mähen, düngen, beregnen, Alter Rasen, Rasenneuanlage
Gartentraktoren, Mähsysteme: Aufsitzmäher, Frontmäher, Geländemäher, Kleintraktoren, Nullwendekreismäher, Rasentraktoren
Rasenmäher, Service: Akkumäher, Benzinrasenmäher, Elektromäher, Luftkissenmäher, Mähroboter, Mulchmäher, Profimäher, Spindelmäher, Wiesenmäher
Motorsensen: Freischneider, Rasentrimmer | Schutzkleidung, Sicherheitsaspekte
Vertikutierer: Vertikutieren, Aerifizierer, Vertikutieren und Aerifizieren gegen Moose im Rasen
Garten, Pflanzen, Gartentechnik.de
HOLZ machen: Bäume fällen, Entasten, Brennholz machen
Motorsägen: Hochentaster, Top Handle Sägen | Holzspalter, Wippkreissägen
Heckenscheren: Stabheckenscheren, Heckenschnitt
Garten, Pflanzen, Gartentechnik.de
GARTENarbeit: Gartenhäcklser, Hochdruckreiniger, Laubbläser, Laubsauger, fahrbar
Einachser, Werkzeuge: Kehrmaschinen, Motorhacken, Schneefräsen, Winterdienstgeräte | Erdbohrer
ATVs: Quads, Raupentransporter | Gartenpumpen, Spritzgeräte, Sprühgeräte | Stromerzeuger | Trennschleifer

VERZEICHNIS

Garten [Gartengestaltung, Offene Gärten...], Pflanzen [Bonsai, Orchideen, Rosen...], Wirtschaft vor Ort | Neue und beliebte Links

GARTENKALENDER
Januar, Februar, März, April, Mai, Juni, Juli, August, September, Oktober, November, Dezember

PARTNER

Gebrauchte. & Mieten.Gartentechnik.com, Gartensuchmaschine.de, Gardora.at | Bayern-online.de

KONTAKT

eicker. Wir sprechen Online. | Impressum, Datenschutz | Redaktion@Gartentechnik.de | © 1998-2022, all rights reserved.

Garten, Pflanzen, Wirtschaft | Gartentechnik.de
Garten, Pflanzen, Wirtschaft | Gartentechnik.de
Garten, Pflanzen, Gartentechnik.de
Garten, Pflanzen, Wirtschaft | Gartentechnik.de