Wenn Linden reisen: Auf zur BuGa 2015!

Linden sind große Laubbäume, die zwischen 15 und bis zu 40 Meter hoch werden können. Wenn Linden reisen, muss es also einen besonderen Grund geben. Schließlich erreicht auch der Stammdurchmesser zwischen einem und 1,8 Meter und ein entsprechendes Gewicht.

Wenn Linden reisen

Der Zweckverband Bundesgartenschau 2015 Havelregion und die Hansestadt Havelberg befördern ab dem 29. Mai 2013 jüngere Linden der BuGa Koblenz 2011 über den Wasserweg zur BuGa 2015 in die Hansestadt Havelberg.

Es handelt sich ganz konkret um 26 Kastenlinden: jede ist bereits 6 Meter hoch und hat einen Durchmesser von je 3 mal 2,20 Meter im Kronenbereich.

Linden die schwimmen

Der Transport ist logistisch sehr aufwendig und wird von der Reederei Heidenstecker Schiffahrt übernommen. Würden die Linden auf der Straße transportiert, müsste mit 15 bis 20 LKW-Ladungen gerechnet werden.

Die Linden werden deswegen mit einem Motorschiff über die vorhandenen schiffbaren Wasserwege quer durch Deutschland transportiert.

Inklusive Linden hat das Schiff ein Gewicht von 110 Tonnen: Während des Transportes, der etwa 1 Woche dauern wird, gibt es einige „neuralgische Punkte„.

Die Durchfahrthöhe einiger Brücken ist so niedrig, dass das Schiff durch Flutung der Seitenwände abgesenkt werden muss, um alle Linden ohne Kronenschäden unter den Brücken durchzubekommen.

Novum für Bundesgartenschauen

Nach Auskunft des gärtnerischen Leiters im BuGa-Zweckverband und Ausstellungsbevollmächtigen der Deutschen Bundesgartenschaugesellschaft [DBG], Rainer Berger, ist ein solcher Transport ein Novum in der Geschichte der Bundesgartenschauen.

Fahrtroute und Fahrtzeiten

Die Linden werden am 29. Mai 2013 ab 08.00 Uhr in Koblenz verladen. Danach geht es erst einmal die längste Strecke über den Rhein:

  • Koblenz-Duisburg, 184 Kilometer Rhein, Fahrtzeit: circa 10 Stunden
  • Duisburg-Herne, 46 Kilometer Rhein-Herne-Kanal, 6 Schleusen, Brückendurchfahrtshöhe 4,50 m, Fahrtzeit: circa 10 Stunden
  • Herne-Bergeshövede, 93 Kilometer Dortmund-Ems-Kanal, 1 Schleuse, Brückendurchfahrtshöhe 4,20 m, Fahrtzeit: circa 10 Stunden
  • Bergeshövede-Lostau/Niegripp, 326 Kilometer Mittellandkanal, 3 oder 4 Schleusen, Brückendurchfahrtshöhe 5,25 m, Fahrtzeit: circa 40 Stunden
  • Niegripp-Hansestadt Havelberg, 80 Kilometer Elbe,1 Schleuse, Brückendurchfahrtshöhe 5,00 m, Fahrtzeit: circa 7 h
  • Elbe-Havel-Kanal, Schleusenkanal Havelberg oder Gnevsdorfer Vorfluter

 

Gartentechnik.com

Sie suchen Gartentechniker vor Ort? Ihren Profi für Beratung, Verkauf, Service, Wartung, Reparatur von Rasenmäher, Motorsäge, Holzspalter & Co?