BuGa Havelregion: studentische Visionen

Studenten des an der Hochschule Anhalt international besetzten Masterstudiengangs Landscape Architecture [MLA] haben ihre Ideen für die 2015 zur BuGa Havelregion gehörende Kleingartensparte Am Nussberg nahe des Doms präsentiert:

China, Pakistan und Iran – visionäre Ideen aus anderen Teilen der Welt. Die BuGa macht’s möglich: Kleingartenidylle trifft auf die große weite Gartenwelt!

Der Präsentation der Studenten wohnten etliche Interessierte bei: Mit dabei war die Kämmerin der Hansestadt Petra Jonschkowski, BuGa-Teammitglieder des grünen Teams im Zweckverband, die BuGa-Pressesprecherin, örtliche Presse sowie Dozenten des Studiengangs MLA an der Hochschule Anhalt.

Studentische Visionen für Havelberg

Während des gesamten Wintersemesters lag der kreative Fokus der Studenten allein auf der BuGa Havelregion: und hier speziell auf der Hansestadt Havelberg mit dem schönen Domareal.

Unter Leitung von René Krug und der Beratung der Professoren Joachim Moeller und Wolfram Kircher konnten in den letzten Monaten spektakuläre Ideen und Visionen im wahrsten Sinne des Wortes „wuchern„.

Nun könnten diese Visionen in der einen oder anderen Weise Eingang in die tatsächlichen Planungen rund um die Revitalisierung der Gartensparte Am Nussberg fließen.

Kleingarten Am Nussberg

„Ich glaube, wenn wir Ihre Ideen auch nur ansatzweise umsetzen, werden wir zukünftig einen Ansturm von Bürgern haben, die einen Kleingarten genau in dieser Sparte haben wollen“, meinte Jonschkowski.

Auch Frank Schröder, Leiter der technisch-gärtnerischen Durchführung der BuGa im Zweckverband, war beeindruckt von den Möglichkeiten, die sich bieten, wenn alle Kostenfragen und alle denkmalpflegerischen Aspekte außen vor bleiben:

„Das war der Clou an der Sache: Visionen ohne begrenzende Rahmenbedingungen entwickeln zu lassen. Einzig die Lage der Gartensparte mit ihren topografischen Höhenunterschieden und der Umstand, dass die privaten Parzellen nicht in die Planung einfließen, waren vorgegeben.“

BuGa Havelregion: Auf zur Planung!

In den nächsten Wochen folgen nun weitere Gespräche mit dem Planungsbüro, das die Stadt Havelberg für die Sanierung und Umgestaltung der Wege der Gartensparte Am Nussberg beauftragt hat.

Danach folgt die Entscheidung, ob und welche der studentischen Visionen in die Wirklichkeit umgesetzt werden können.

Die Hansestadt Havelberg ist für die investiven Baumaßnahmen an und in der Gartensparte zuständig: Den gärtnerischen Teil, die temporäre Ausgestaltung, übernimmt der BuGa-Zweckverband.

 

Gartentechnik.com

Sie suchen Gartentechniker vor Ort? Ihren Profi für Beratung, Verkauf, Service, Wartung, Reparatur von Rasenmäher, Motorsäge, Holzspalter & Co?