Schloss Wolfsgarten 2013

Gerne ein wenig exzentrisch und dabei immer authentisch, stets künstlerisch, ohne künstlich zu sein: das ist es, was English Gardening zum exquisiten Sonderthema des 7. Fürstlichen Gartenfestes auf Schloss Wolfsgarten 2013 macht.

Als eine der drei großen europäischen Gartenschulen hat sich die englische neben jahrhundertelanger Tradition bis heute ihre Frische bewahrt: Sie verbindet in klassischer und zugleich moderner Weise Natur und Kultur zu einem stimmigen Ganzen.

Schloss Wolfsgarten 2013

So empfängt Schloss Wolfsgarten 2013 seine Besucher vom 20. bis 22. September unter anderem mit ausgesuchten britischen Ausstellern und dem dazugehörigen britischen Flair. Das Angebot typisch englischer Gartenartikel reicht:

  • von antikem Gartenwerkzeug und wertigen Gewächshäusern von Gabriel Ash Greenhouses
  • über die erstklassigen Rosen namhafter Züchter
  • bis hin zu den prachtvollen und preisgekrönten Lilien der Gärtnerei H.W. Hyde und Son, die selbst Prince Charles begeistern.

Darüber hinaus erfüllen rund 170 kontinentale Aussteller wohl jeden Wunsch, den ein Gärtnerherz begehren kann:

  • Neben der umfassenden Auswahl an Pflanzen
  • finden die Besucher wertige Gartengeräte,
  • Accessoires und Mode für ländliche Lebensart,
  • geschmackvolle Gartenmöbel,
  • feines Kunsthandwerk
  • und verlockende Gaumenfreuden.

Schaugärten und Rahmenprogramm

Impressionen englischer Gartenkunst vermitteln zahlreiche Schaugärten: Zum Beispiel die an zentraler Stelle im Park angelegte, typisch britische Staudenrabatte der Gartenplanerin und Inhaberin der Staudengärtnerei Arends-Maubach, Anja Maubach.

Mit ihrem prachtvollen English Border wird sie die Besucher in die Welt englischer Gartentradition und Gartenkunst entführen.

Das Rahmenprogramm bietet den Gästen des 7. Fürstlichen Gartenfestes spannende und inspirierende Einblicke in die Besonderheiten britischer Gartenkultur und Lebensart:

Debs Goodenough, die Chefgärtnerin von Highgrove, dem ökologisch bewirtschafteten Garten von Prince Charles, hat ihr Kommen zugesagt, um über Organic Gardening zu berichten.

James Foggin, Chefgärtner von Landhaus Ettenbühl, wird sich dem Thema: Das Rosamunde-Pilcher-Phänomen – Sehnsuchtsgärten sind kein Hexenwerk widmen und das Publikum mit seiner mitreißenden und spontanen Art fesseln.

Als weiteres Highlight ist der Vortrag von Dr. Kristin Lammerting aus Köln gesetzt: Die Expertin und Buchautorin wird ihre Zuhörer für die Schönheit englischer Gärten und ihr Projekt eines englischen Gartens in Köln begeistern.

Claudia Peselmann von der gleichnamigen Bad Homburger Baumschule berichtet in ihrem spannenden Vortrag Lavendel – eine englische Tradition! über die lange Reise des Lavendels aus der Antike bis ins englischen Königshaus.

 

Gartentechnik.com

Sie suchen Gartentechniker vor Ort? Ihren Profi für Beratung, Verkauf, Service, Wartung, Reparatur von Rasenmäher, Motorsäge, Holzspalter & Co?