Ein Garten für Vincent in Appeltern

Um ihm zu gedenken und sein Lebenswerk zu würdigen, widmen die Gärten von Appeltern dem niederländischen Künstler ihr diesjähriges Festival: Ein Garten für Vincent in Appeltern.

Seine Bilder wirken heute genauso ausdrucksstark und begeistern ebenso viele Museumsbesucher wie eh und je.

Es ist daher kaum zu glauben, dass Vincent van Gogh bereits vor 125 Jahren starb.

Unter dem Motto Ein Garten für Vincent haben internationale Gartendesigner Ideen entwickelt und Entwürfe eingereicht.

Aus diesen wurden die zehn Besten ausgewählt und von den Gartenkünstlern selbst auf dem Festivalgelände realisiert.

Die Festivalbeiträge werden weniger als klassische Gärten verstanden, sondern als botanische Kunstwerke.

Sie verändern unseren Blick auf die Gartengestaltung, und auch wenn sie sich nicht eins zu eins im Privatgarten umsetzen lassen, so finden unsere Besucher doch viele außergewöhnliche Inspirationen, die Freude machen.

Ein Garten für Vincent in Appeltern

Jedem Gartenkünstler steht eine Fläche von zehn mal zehn Metern zur Verfügung.

Auf diesem überschaubaren Raum entstehen lebendige Bilder, die begehbar und erfahrbar sind.

Van Gogh hätte sicher seine Freude gehabt. Schließlich liebte er Blumen, Gärten und die Natur so sehr, dass er sie häufig zum Motiv seiner Kunst machte.

Einige Festivalbeiträge greifen diese Faszination für natürliche Farben und Landschaften auf, andere lassen seinen Malstil wiedererkennen oder adaptieren einzelne Elemente seiner Gemälde.

Ihrem gewohnten musealen Umfeld entrissen, erzeugen sie im Zusammenspiel mit Pflanzen ganz neue Eindrücke.

Besucher dürfen sich auf zehn erfrischend kreative, kunstvolle Gärten freuen.

Ein weiteres Highlight sind die 100 Sonnenblumen, die von Kindern gepflanzt werden, auch dies zu Ehren des vor 125 Jahren verstorbenen Künstlers.

Sonnenblumen sind schließlich eines der bekanntesten floralen Motive van Goghs.

Niederländische Gartenkunst

Die Gärten von Appeltern, die in der Nähe von Nimwegen nahe der deutschen Grenze liegen, sind der größte Schaugartenpark Europas und bis Ende November täglich geöffnet.

Jährlich findet hier ein Festival zu einem ausgewählten Thema statt.

In diesem Jahr ist es Teil der niederländischen Veranstaltungsreihe Vincent van Gogh 2015 – 125 Jahre der Inspiration.

Da die Festivalgärten zwei Jahre erhalten bleiben, haben Besucher Gelegenheit, auch noch die letztjährigen Beiträge zu bestaunen.

2014 lautete das Motto Träumend von Holland, woraus eine humorvolle Collage verschiedenster Facetten dieses gartenbegeisterten Landes entstanden ist.

Neben dem Festivalgelände erwarten Besucher über 200 Schaugärten, eine umfangreiche Staudensammlung und viele Ideen rund um den eigenen Garten. [GPP, Foto]

 

Gartentechnik.com

Sie suchen Gartentechniker vor Ort? Ihren Profi für Beratung, Verkauf, Service, Wartung, Reparatur von Rasenmäher, Motorsäge, Holzspalter & Co?