Gärten neu inszenieren: Akzente setzen!

In ihrem Buch Gärten neu inszenieren beschreibt Andrea Christmann, wie ein Rankgerüst, Sitzplatz oder Kunstwerk zum Blickpunkt wird. Die zahlreichen Farbfotos zeigen eindrucksvoll, welche Möglichkeiten sich dem Gartenbesitzer bieten.

Winterzeit, Lesezeit

Die Bäume haben ihre Blätter verloren und die Natur fällt langsam in den Winterschlaf: die kalte Jahreszeit eignet sich wunderbar, um über eine Neugestaltung des eigenen Gartens nachzudenken.

Verregnete Wochenenden laden dazu ein, es sich gemütlich zu machen, sich in Gartenbücher zu vertiefen und einen blühenden Sommergarten zu planen.

Gärten neu inszenieren

Ein blauer Holzboden, Wasser aus einem Quellstein, ein Spiegel oder ein Wandbild: Christmann lädt den Leser ein, dem eigenen Garten mit bewusst eingesetzten Gestaltungselementen eine ganz neue Atmosphäre zu verleihen.

Von der großen, parkähnlichen Grünanlage bis zum kleinen Garten: das Prinzip bleibt das gleiche. Mit Linien, Treppen und Farben können effektvolle Strukturen und Akzente gesetzt werden.

Und das geht manchmal ganz einfach: Ein abgestorbener Baum wird blau angestrichen, ein Gartenstuhl oder Blumentopf gezielt eingesetzt, um die Blicke auf sich zu ziehen. Ein Buch für Gartenarchitekten und ambitionierte Hobbygärtner.

Andrea Christmann

Andrea Christmann hat Landschafts- und Freiraumplanung an der Universität Kassel studiert. Nach dem Studium betreute sie als Projekt- und Bauleiterin anspruchsvolle Bauvorhaben und private Gartenanlagen.

Nach zehnjähriger Tätigkeit wechselte sie zu den Printmedien und ist seit 2002 als freie Gartenarchitektin für zahlreiche renommierte Fach- und Gartenzeitschriften in Deutschland und der Schweiz tätig. Auch als Buchautorin und Fotografin ist sie erfolgreich. [GPP, Foto]

 

Gartentechnik.com

Sie suchen Gartentechniker vor Ort? Ihren Profi für Beratung, Verkauf, Service, Wartung, Reparatur von Rasenmäher, Motorsäge, Holzspalter & Co?