Der Hanggarten eines Pflanzensammlers

Im Buch Der Hanggarten eines Pflanzensammlers gewährt Herbert Frei-Schindler Einblicke in sein Reich und schildet in persönlichen Berichten seine Erfahrungen aus fast zwei Jahrzehnten Gartenarbeit.

Ein Garten mit melancholischem Charme

Hirslanden ist heute ein Stadtteil von Zürich. In den 1920er Jahren entwickelte sich die kleine Vorortgemeinde zu einem beliebten Wohngebiet. Viele Villen wurden an den steilen Südhängen des Adlisbergs gebaut.

Das Haus, in dem heute der Historiker und Anglist Herbert Frei-Schindler mit seiner Frau Silvia lebt, wurde 1927 errichtet: 1996 übernahm er es und den dazu gehörigen Garten von seiner Großtante.

In Gartenpflege war vorher nie viel Zeit und Geld investiert worden: Birken, Tannen und Lerchen wuchsen wild durcheinander. „Der Garten besaß den melancholischen Charme eines vernachlässigten Friedhofs„, so Frei-Schindler heute.

Der Hanggarten eines Pflanzensammlers

„Beeindruckt von der Größe des Grundstücks und einigermaßen unbeleckt von gärtnerischer Erfahrung, packte meine Frau die Aufgabe, dem Garten neues Leben einzuhauchen, mit großem Respekt an und beschränkte sich vorerst auf einzelne Eingriffe„, erläutert Frei-Schindler:

„Ich meinerseits vertrat die Meinung, ein Garten diene vor allem als Ort, wo man einen Liegestuhl aufstellt, um dann im Schatten eines Baums endlich einmal in Ruhe ein Buch lesen zu können.“

Im Laufe der Zeit änderte sich aber die Einstellung von Frei-Schindler und der Garten wurde voll und ganz zu seinem Projekt:

Inspiriert von zahlreichen Reisen nach England und Schottland, hat er in den letzten Jahren mitten in Zürich einen eindrucksvollen terrassierten Stadtgarten geschaffen.

In ungezwungen-naturalistischer Manier versammelte er hier exquisite Stauden, historische und moderne Rosen und ausgefallene Gehölze.

Die zunehmend milderen Winter ermutigten das leidenschaftliche Gärtnerehepaar, die Grenzen des klimatisch Möglichen mit Stauden und Bäumen aus Südafrika, Tasmanien, Chile und dem Mittelmeerraum auszureizen.

Der exponierten Hanglage begegnen sie nicht wie üblich mit baulichen Maßnahmen, sondern mit geschickt gewählten Bepflanzungen, welche den Hang stabilisieren und sich zugleich harmonisch in das naturalistische Gartenkonzept einfügen. [GPP, Foto]

 

Gartentechnik.com

Sie suchen Gartentechniker vor Ort? Ihren Profi für Beratung, Verkauf, Service, Wartung, Reparatur von Rasenmäher, Motorsäge, Holzspalter & Co?