Bücher zur Gartengestaltung

Viele Gartenfreunde nutzen die kalte Jahreszeit dazu, sich in aller Ruhe von Bildbänden und Ratgebern inspirieren zu lassen. Bücher zur Gartengestaltung überbrücken die Vorfreude auf die nächste Gartensaison besonders gut.

Und wenn im Herbst und Winter die Tage kürzer und die Abende länger werden, gibt es einfach nichts Schöneres, als es sich mit einem guten Buch auf dem Sofa bequem zu machen.

Design trifft Natur

Piet Oudolf gilt als international renommierter, eigenwilliger, avantgardistischer Gestalter neuartiger Staudenpflanzungen. In Skandinavien, Großbritannien, den USA und auch in Deutschland kann man seine Gartenanlagen bestaunen.

Zusammen mit seiner Frau führte Oudolf eine Staudengärtnerei in der Nähe von Hummelo in den Niederlanden. Vor allem ausdrucksstarke hohe Stauden und Gräser geben den von Oudolf entworfenen Gärten ihren unverwechselbaren Charakter.

Bei seinen Kompositionen kommt auch der Herbst- und Winteraspekt nie zu kurz: Gräser und Samenstände werden dann nicht zurückgeschnitten und verleihen den Beeten auch in der kalten Jahreszeit Struktur.

Die Verwendung der richtigen Staude am richtigen Standort – und dies oft in großer Zahl als Gruppe oder Band – machen Oudolfs Pflanzungen so genial und unverwechselbar.

Zusammen mit der Autorin Noël Kingsbury stellt er in dem Buch Design trifft Natur sein Pflanzkonzept vor. Stimmungsvolle Fotos und Original-Skizzen mit Pflanzentabellen bringen dem Leser Oudolfs Arbeiten nahe und inspirieren zur Nachahmung.

Zen-Gärten

Unsere moderne Welt dreht sich scheinbar immer schneller, die Forderung nach ständiger Verfügbarkeit rund um die Uhr und der Druck nach ‚immer mehr‘ hat für uns arbeitende Menschen zur Folge, dass Depressionen stark zunehmen. Der Einzelne fühlt sich dadurch austauschbar und hat ein Gefühl großer innerer Leere. Das Gegenmittel heißt: Zurück zur Natur, hinaus in die Natur, leben mit der Natur„, schreibt Jethro Machacek vom Naturforum Japangarten im Vorwort des neuen Bildbands Zen-Gärten.

Die Tradition der japanischen Gartenkunst ist über 1.200 Jahre alt. Zen-Gärten werden im Einklang mit der Natur gestaltet und sind spirituelle Orte, die Achtsamkeit lehren. Jeder Stein, jeder Baum und jede Blüte haben ihre besondere Bedeutung.

Geist und Seele sollen hier zur Ruhe kommen: Auch in Deutschland entstanden in den letzten Jahren viele öffentliche und private Gärten nach diesem japanischen Vorbild.

Die schönsten Beispiele stellen die Autorin Susanne Wannags und die Fotografin Evi Pelzer in ihrem Buch vor.

Die geheimen Gärten von Mallorca

Mallorca ist die neueste Station der erfolgreichen Buchreihe Geheime Gärten: Die Autorin Sabine Wesemann, die selbst auf der Insel lebt, und der Fotograf Jürgen Becker haben sich auf den Weg gemacht, um die etwas andere Seite des Ferienparadieses zu entdecken.

„Wir sind voller Begeisterung durch fantastische Gärten gewandert und haben mit ihren Besitzern, Designern und Gärtnern gesprochen, um die Geheimnisse hinter den Gartentoren zu lüften“, erzählt Wesemann in dem Buch Die geheimen Gärten von Mallorca.

„Und Wandern war es in den meisten Fällen auch tatsächlich, denn klein sind die Gärten auf Mallorca nur mitten in Ortschaften. Sobald man außerhalb, auf dem ‚campo‘ ist, werden die Anlagen riesig. Das liegt an den restriktiven Bauvorschriften, die dafür sorgen, dass die Landschaft nicht zersiedelt wird.“

Die schönsten Gärten der Baleareninsel liegen zumeist versteckt in der zauberhaften Landschaft. Und auch wenn die in diesem Buch vorgestellten Gärten für deutsche Verhältnisse fast parkähnliche Ausmaße aufweisen, sollen die Fotografien beim Betrachter nicht nur Urlaubsgefühle wecken, sondern auch Anregungen geben, wie man dem eigenen, heimischen Garten etwas mediterranes Flair geben kann.

Genießer-Gärten

Michael Breckwoldt studierte Gartenbau, leitete das Gartenressort einer Lifestyle-Zeitung und sammelte Praxiserfahrung durch die Anlage von Gärten.

Im Buch Genießer-Gärten stehen neun außergewöhnliche Gärten, bei deren Anlage und Bewirtschaftung ein bestimmter, kulinarischer Aspekt eine ganz besondere Rolle spielt, im Mittelpunkt.

Selbst zu ernten und schmackhafte Köstlichkeiten herzustellen, ist den Gartenbesitzern ganz wichtig – egal, ob sie nun eine Vorliebe für Lavendel, Kräuter, Beeren haben oder die Gartenpflanzen hauptsächlich für ihre Honigbienen aussuchen.

In Breckwoldts Buch geben kreative Menschen Einblicke in ihr privates Paradies und verraten außerdem, was ihnen schmeckt. So stellten sie sich für die Fotoproduktion des Bildbandes auch in ihre Küchen, bereiteten ihre Lieblingsgerichte zu und verrieten die Rezepte. [GPP, Foto]

 

Gartentechnik.com

Sie suchen Gartentechniker vor Ort? Ihren Profi für Beratung, Verkauf, Service, Wartung, Reparatur von Rasenmäher, Motorsäge, Holzspalter & Co?