Die geheimen Gärten von Wien

Die Donaumetropole Wien, einst Hauptstadt eines riesigen Reichs, verbirgt viele Geheimnisse der Gartenkunst hinter hohen Mauern und dichten Hecken. Das Buch Die geheimen Gärten von Wien zeigt unentdeckte Paradiese hinter Hecken und Mauern.

Georg Freiherr von Gayls Beschreibungen und Ferdinand Graf von Luckners Aufnahmen gewähren Einblicke in verschiedenste private Refugien und zeigen die überwältigende gärtnerische Vielfalt sehr unterschiedlicher Anlagen:

  • Parkgärten,
  • gemütliche ländliche Vorstadtgärten oder
  • grüne Kunstwerke auf kleinstem Raum,

…und dies alles nicht nur im grünen Ring um Wien, sondern auch in der Innenstadt, in Höfen und auf den Dächern mit fantastischen Ausblicken.

Die geheimen Gärten von Wien

Keiner der vorgestellten Gärten ist öffentlich zugänglich, sie sind also wirklich geheim: Sie befinden sich in der Donaumetropole und gäbe es nicht gelegentlich Ausblicke auf die Wahrzeichen der Stadt, man würde es nicht glauben.

Die Orte, die Georg Freiherr von Gayl für die Leser von Die geheimen Gärten von Wien entdeckt hat, gruppiert er in romantisch, repräsentativ, oder klassisch, Stadtgärten oder Dachgärten.

Dem Wientouristen verbergen sich alle und doch sind sie stille Zeugen verschiedener Epochen und sehr unterschiedlicher Lebensstile. In manchen Gärten scheint die Zeit stehen geblieben, manchmal irgendwann im 18. Jahrhundert.

Die grünen Oasen präsentieren sich unaufgeregt, nonchalant und das Gefühl des geheimen Voyeurs beschleicht den Leser beim Betrachten der leisen Bilder des Bildjournalisten Ferdinand Graf von Luckner. Ja, auch das ist Wien! Ganz diskret! [GPP, Foto]

 

Gartentechnik.com

Sie suchen Gartentechniker vor Ort? Ihren Profi für Beratung, Verkauf, Service, Wartung, Reparatur von Rasenmäher, Motorsäge, Holzspalter & Co?