LGS Gießen 2014: Auf zu neuen Ufern!

Vom 26. April bis 05. Oktober öffnet die LGS Gießen 2014 ihre Tore – und besticht dabei mit einer Besonderheit. Durch ihre direkte Lage im Herzen der Stadt rückt diese Landesgartenschau ganz nah an die Einwohner heran und macht damit das Motto der Veranstaltung erlebbar: Auf zu neuen Ufern!

LGS Gießen 2014

Mit der LGS Gießen 2014 bietet sich die einmalige Gelegenheit, die Auenbereiche Wieseckaue und Lahnaue zu attraktiven Naherholungsgebieten in der Stadt zu gestalten, die selbst eine verbindende und überbrückende Qualität entwickeln.

Darüber hinaus erhalten zentrale Freiflächen ein neues Gesicht und verwandeln sich in faszinierende Landschaften.

LGS Gießen und die Wieseckaue

Die Wieseckaue stellt als prägende innerstädtische Parklandschaft einen der beliebtesten öffentlichen Freiräume in der Stadt Gießen dar.

Der Park wird nach wie vor intensiv als Naherholungsraum genutzt: Es ist daher ein zentrales Anliegen der Stadt Gießen, den Park für die Zukunft so weiterzuentwickeln, dass seine prägenden Qualitäten langfristig erhalten werden können.

Darüber hinaus will die Stadt Gießen die Uferbereiche der Lahn nachhaltig entwickeln. Jahrzehntelang war die Lahnaue für die Gießener praktisch kaum vorhanden gewesen. Die Ufer auf beiden Seiten des Flusses waren größtenteils unzugänglich.

Landesgartenschau schafft Zukunft

Durch die Ausrichtung einer Landesgartenschau, eröffnet sich nun die einmalige Chance, ein nachhaltiges Entwicklungskonzept für die Wieseckaue und die Lahnaue zu entwickeln.

Der Einbezug der Innenstadt über drei Korridore war dabei bereits durch die im Vorfeld erstellte Machbarkeitsstudie festgelegt.

Ideen lieferte ein europaweiter Wettbewerb zur Gestaltung der beiden Landesgartenschaubereiche, bei dem Landschaftsarchitekten zusammen mit Architekten und Stadtplanern kreative zukunftsfähige Lösungen entwickelten.

Wissenschafts-Volkspark

In der Wieseckaue entsteht ein neuartiger Wissenschafts-Volkspark, der die in der Stadt verwurzelten Traditionen des Lernens und der Wissensvermittlung spielerisch kombiniert, mit den klassischen Aufgaben eines Volksparks wie Sport, Spiel und Erholung.

LGS Gießen 2014: am Lahnufer

Die Stadt rückt außerdem wieder näher zur Lahn: Durch die Maßnahmen am Lahnufer entstehen dauerhaft hochwertige Grün- und Erholungsflächen und werden behutsam zu einer durchgängigen Auenlandschaft entwickelt.

Neue, kurze Verbindungen der Stadt zum Fluss werden geschaffen: Durch den Bau einer dritten Lahnbrücke wird die Weststadt für Fußgänger und Radfahrer besser an das Zentrum Gießens angebunden.

Die Konzepte garantieren nicht nur eine abwechslungsreiche und spannende Landesgartenschau, sondern versprechen auch eine nachhaltige Entwicklung weit über das Jahr 2014 hinaus.

 

Gartentechnik.com

Sie suchen Gartentechniker vor Ort? Ihren Profi für Beratung, Verkauf, Service, Wartung, Reparatur von Rasenmäher, Motorsäge, Holzspalter & Co?