LGS Schwäbisch Gmünd 2014

Die LGS Schwäbisch Gmünd 2014 vom 30. April bis 12. Oktober wird eine ganz besondere Landesgartenschau: An 165 Tagen erstreckt sie sich von der historischen Stauferstadt über ein angrenzendes Waldgebiet hinauf zum höhergelegenen Landschaftspark.

Die Geländeteile sind eng miteinander verbunden: der städtische und der ländliche Bereich der Gartenschau bedingen sich und werden zu einem komplexen System.

LGS Schwäbisch Gmünd 2014

Aus der beiderseitigen Verbindung von Stadt und Land ergibt sich schließlich die Idee für die Gestaltung der Landesgartenschau.

Diese Ergänzung der beiden Gartenschaubereiche in Schwäbisch Gmünd findet letztlich Ausdruck im Pendant Himmelsgarten und Erdenreich:

  • Das Gebiet auf der reizvollen Hochfläche bei Wetzgau beschreibt den Himmelsgarten der Landesgartenschau Schwäbisch Gmünd 2014.
  • Diesem angeschlossen ist der große Erlebniswald Taubental als Himmelsleiter.
  • Das Stadtgebiet Gmünds kommt dem Erdenreich der Gartenschau gleich.

Die Geländeteile Himmelsgarten und Erdenreich tragen den geografischen Gegebenheiten Schwäbisch Gmünds Rechnung:

  • Durch die wechselseitige Beziehung zwischen Land und Stadt verdeutlichen sie gleichermaßen die natürliche Einheit von Mensch und Natur.
  • Die interaktiven Prozesse zwischen Landschaft und Stadtgebiet im Rahmen der Landesgartenschau ermöglichen eine ausgeprägte Verbindung zwischen Natur und Stadt.

Grüner Lebensraum wird für alle erfahrbar: Beispielsweise werden die Heilpflanzengärten von Weleda wie auch die verschiedenen Schaugärten im Landschaftspark Wetzgau mit der blühenden Innenstadt verbunden.

Himmelsgarten

Auf der reizvollen Hochfläche bei Wetzgau empfängt der Himmelsgarten der LGS Schwäbisch Gmünd 2014 seine Besucher.

Er bietet einen wunderbaren Blick auf die älteste Stauferstadt und auf die Drei Kaiserberge. Auch einer der beiden zentralen Eingangsbereiche mit ausreichend Auto- und Busparkplätzen befindet sich hier oben.

Der Landschaftspark Wetzgau lässt Gartenträume wahr werden und bietet zahlreiche Attraktionen: Dies sind die Weleda Erlebnis-Gärten, das Christliche Gästezentrum Schönblick und der über 35 Meter hohe Holz-Aussichtsturm Himmelsstürmer.

Ein Hanf-Irrgarten, abwechslungsreiche Schaugärten, heimische Streuobstwiesen, ein Blumenstrudel und Wasserspielplatz laden die Gäste ebenfalls zum Verweilen ein.

Das große Angebot an Veranstaltungen macht den Himmelsgarten gleichermaßen zu einem lohnenden Ausflugsziel.

Himmelsleiter

Die Verbindung zwischen oben und unten, zwischen Himmelsgarten und Erdenreich, ist der verwunschene Erholungswald Taubental. Einzigartig wird bei der Landesgartenschau Schwäbisch Gmünd 2014 eine Waldfläche von solchem Ausmaß integriert!

Die geheimnisvolle und aufregende Himmelsleiter kann mit einer Vielzahl an Glanzstücken punkten.

Der ForstBW zeigt sich mit tollen Ausstellungen und Waldstationen unter dem Motto Mensch!Wald! – Walderlebnis wird greifbar! Eine Vielzahl an Wegen führt durch den Wald und sorgt für hinreichend Abwechslung.

Erdenreich

Im Erdenreich der LGS Schwäbisch Gmünd 2014 begegnen sich Stadt und Natur: Beispielhaft ist in Schwäbisch Gmünd die historische Innenstadt eng mit einer Vielfalt an Pflanzen und Wasser verknüpft.

Mit Ausrichtung der Landesgartenschau 2014 erfährt Süddeutschlands älteste Stauferstadt eine bedeutende Umgestaltung: etliche großflächige, innenstadtnahe Grünbereiche entstehen, die anhaltend die Lebensqualität in der Stadt maßgeblich verbessern.

 

Gartentechnik.com

Sie suchen Gartentechniker vor Ort? Ihren Profi für Beratung, Verkauf, Service, Wartung, Reparatur von Rasenmäher, Motorsäge, Holzspalter & Co?