Al-Ko Schneefräse Snowline 46 E

Zeitsparende Helfer für schnell und gründlich geräumte Einfahrten und Gehwege machen den Winter schnell wieder erfreulich. Einer von ihnen ist die Al-Ko Schneefräse Snowline 46 E.

Winter ist schön, macht aber viel Arbeit. Ein Kälteeinbruch mit Schneeschauern bringt viele Zusatzaufgaben mit sich:

Das Auto muss von Schnee und Eis befreit werden, Einfahrt und Gehweg müssen ebenfalls geräumt sein. Und das alles noch unter Zeitdruck, denn wer kommt schon gerne zu spät zur Arbeit?

Al-Ko Schneefräse Snowline 46 E

Die Al-Ko Schneefräse Snowline 46 E ist das kompakteste unter den insgesamt sechs verfügbaren Modellen der Al-Ko Schneefräsenfamilie und damit ideal für den Hausgebrauch.

Ein höhenverstellbarer Holm macht sie besonders platzsparend, weil sie dadurch auf kleinstem Raum aufbewahrt werden kann. Die Snowline 46 E läuft mit Elektroantrieb, in Gang gesetzt von einem Sicherheitstastschalter.

Die Schneefräse hat eine Räumbreite von 46 Zentimetern: Bis zu 30 Zentimeter Schnee räumt die Snowline 46 E besenrein weg. Dabei schleudert sie diesen je nach Einstellung bis zu 10 Meter weit.

Wann muss eigentlich geräumt werden?

Aber müssen Gehwege, Einfahrten und Straßen eigentlich unbedingt von Schnee befreit werden? Und wenn ja, wann?

Grundstückseigentümer oder die öffentliche Hand haben eine gesetzlich verankerte Räumpflicht und Streupflicht. Wer diese nicht beachtet und dadurch vorsätzlich Unfälle in Kauf nimmt, kann unter Umständen dafür haftbar gemacht werden.

Die Räumpflicht in Deutschland ist regional unterschiedlich geregelt: In der Regel beginnt sie werktags um 7.00 Uhr und endet um 20.00 Uhr.

An Sonntagen und Feiertagen werden Grundstückseigentümer meist erst gegen 9.00 Uhr an die Schippe – oder eben die Schneefräse gerufen.

 

Gartentechnik.com

Sie suchen Gartentechniker vor Ort? Ihren Profi für Beratung, Verkauf, Service, Wartung, Reparatur von Rasenmäher, Motorsäge, Holzspalter & Co?