Das Herbarium der Entdecker

Wenn wir heute in einem Garten oder auf einem Blumenfeld stehen, nehmen wir die bunte Vielfalt dort als selbstverständlich wahr – und keineswegs als Das Herbarium der Entdecker.

Aber Europa ist eigentlich ein vergleichsweise karges Fleckchen, verglichen mit der gewaltigen Biodiversität in Asien, Afrika und Südamerika, erinnert die Autorin Florence Thinard.

Das Herbarium der Entdecker

Dass wir heute den weit verbreiteten Anblick von Tulpen, Forsythien, Orchideen oder Flieder genießen können, ist vielen Forschern zu verdanken, die Exemplare von exotischen Pflanzen und deren Samen aus der ganzen Welt nach Europa gebracht haben.

Das Herbarium der Entdecker, Humboldt, Darwin und Co. – botanische Forscher und ihre Reisen, würdigt diese Abenteurer und die entbehrungsreichen Weltreisen, die sie in der Vergangenheit auf sich genommen haben.

Konservierte Pflanzensammlungen

Die konservierten Pflanzensammlungen, die in diesem beachtlichen Bildband in Originalgröße abgebildet worden sind, stammen aus den Herbarien der Royal Botanic Gardens Kew in Großbritannien und der Université Montpellier 2 in Frankreich.

Es sind botanische und historische Schätze und jedes Blatt hat eine aufregende Geschichte zu erzählen.

Die meisten Pflanzenexemplare wurden im 18. und 19. Jahrhundert gesammelt, in der Blütezeit der Naturforscher sozusagen, und das oft unter Bedingungen, die heute als menschenunwürdig gelten würden.

Skorbut, Tropenfieber, Rattenplagen und Vergiftungen sind nur einige Hindernisse, die Universalgelehrte wie David Livingstone, Charles Darwin oder Ferdinand Magellan auf sich nahmen um die Flora und Fauna in den damals noch unbekannten Teilen der Welt zu erkunden.

Pflanzen: ein großes Abenteuer

Die im Buch Das Herbarium der Entdecker mit Kartenmaterial und historischen Zeichnungen veranschaulichten Geschichten sind so spannend wie ein guter Abenteuerroman.

Jeder Natur- oder Geschichtsinteressierte wird diesen Band so schnell nicht mehr aus der Hand legen wollen.

Florence Thinard

Florence Thinard, geboren 1962 in Frankreich, ist Historikerin und Sozialwissenschaftlerin. Ihr Interesse für die Natur und für Naturgeschichte geht bis in die Kindheit zurück. Heute arbeitet sie als Journalistin und ist Autorin zahlreicher Sachbücher. [GPP, Foto]

 

Gartentechnik.com

Sie suchen Gartentechniker vor Ort? Ihren Profi für Beratung, Verkauf, Service, Wartung, Reparatur von Rasenmäher, Motorsäge, Holzspalter & Co?