Dolmar Laubbläser: Akku, Elektro, Benzin

Die Dolmar Laubbläser und Laubsauger sind für kleine und mittlere Flächen geeignet, die mit einem Elektro-, Akku- oder modernen Viertaktmotor betrieben werden.

Die Beseitigung von Laub ist im Herbst eine immer wiederkehrende Aufgabe.

Das regelmäßige Fegen und Rechen empfinden viele als sehr mühsam und greifen lieber zu Laubbläsern oder Laubsaugern.

Motorbetriebene Laubbläser und Laubsauger bieten die Möglichkeit, dem fallenden Herbstlaub schnell, einfach und bequem Herr zu werden.

Während mit Hilfe von Laubbläsern das Laub an einer Stelle zusammengepustet wird, sammeln Laubsauger das Laub in einem Fangsack: das macht die Arbeit noch einfacher.

Dolmar Laubbläser und Laubsauger

Mit ihrem Einsatz gehen aber in der Regel lokale Emissionen einher: Doch es gibt Alternativen, die weniger Lärm und Abgase produzieren als herkömmliche Modelle.

Dolmar Elektrolaubbläser EB 165 V

Nur wenig Lärm und keine lokalen Abgase produziert der Dolmar Elektrolaubsauger EB 165 V.

Das 1.650 Watt starke Gerät verfügt über eine zweistufige Leistungseinstellung und kann werkzeuglos von Saug- auf Blasbetrieb umgestellt werden.

Der erhältliche Sauger häckselt das Laub, so dass möglichst viel in den 35 Liter fassenden Fangsack passt.

Dolmar Akkulaubbläser AG 3629

Wer das Laub flexibel und ohne Kabelsalat beseitigen will, greift zum Dolmar Akkulaubbläser AG 3629.

Er arbeitet geräuscharm, nahezu wartungsfrei und stößt kein schädliches CO2 aus mit einem 36 Volt und 2,2 Amperestunden starken Akku.

Der Akku ist unter allen Geräten von Dolmar derselben Leistungsklasse austauschbar.

Dolmar Benzinlaubbläser PB 252.4

Auch im Bereich der benzinbetriebenen Laubbläser und Laubsauger bietet der Dolmar PB 252.4 eine Emissionen vermindernde Alternative an.

Er ist mit einem 0,81 Kilowatt starken Viertaktmotor ausgestattet.

Im Vergleich zu Zweitaktmotoren gleicher Leistungsklasse stoßen Viertaktmotoren erheblich weniger Abgase aus und schonen so die Umwelt sowie die Gesundheit des Anwenders.

Im Betrieb erweisen sie sich als praktisch und kostensparend, denn sie benötigen deutlich weniger Kraftstoff und funktionieren mit reinem Benzin.

Es ist kein Kraftstoffzusatz nötig, das lästige Mischen entfällt. Ein weiterer großer Vorteil:

Viertaktmotoren arbeiten in einem Frequenzbereich, der angenehmer für das menschliche Ohr ist, und als weniger laut empfunden wird.

 

Gartentechnik.com

Sie suchen Gartentechniker vor Ort? Ihren Profi für Beratung, Verkauf, Service, Wartung, Reparatur von Rasenmäher, Motorsäge, Holzspalter & Co?