Gebäudebegrünung: Ökologie & Ökonomie

Ob Wohnblock, Einfamilienhaus, Gewerbeimmobilie, Kindergarten, Universität, Parkhaus, Bürogebäude oder Kirche: die Gebäudebegrünung im städtischen Raum, gerade dort wo ein Mangel an Grünflächen vorherrscht, setzt sich bei immer mehr Eigentümern, Bauherren und Architekten durch.

Ästhetik, Ökologie & Ökonomie

Die Gründe dafür können individuell ganz und gar unterschiedlich sein: Es sind sowohl ästhetische, ökologische als auch ökonomische Aspekte, die dafür sprechen, seinem Haus eine grüne Hülle zu verpassen.

Mit der Gebäudebegrünung holt man ein Stück Natur in die Stadt zurück, verbessert so das Mikroklima, reduziert die Feinstaubbelastung, bindet CO2 und schafft ganz nebenbei neue Lebensräume für Bienen, Vögel und Co.

Gebäudebegrünung dämmt

Die Gebäudebegrünung, ob Dachbegrünung oder Fassadenbegrünungen, ist eine hervorragende Schalldämmung und Wärmedämmung für das Haus.

Bewohner können sich im Winter über eine Reduktion der Heizkosten freuen und im Sommer sorgt das grüne Dach durch Beschattung und Verdunstung für einen spürbaren Kühleffekt im Gebäude.

Zudem kann die Begrünung eine positive Auswirkung auf die Bauphysik haben: Studien belegen, dass die Lebensdauer eines Flachdaches durch eine professionelle Begrünung erheblich verlängert wird und Reparaturkosten reduziert werden.

Werte schaffen und Kosten senken

Architekten setzen die Gebäudebegrünung heute immer mehr auch als gestalterisches Element ein.

Durch natürlich und ansprechend gestaltete Fassaden und Dächer kommt es zu einer deutlichen Aufwertung der Immobilien: Besonders begehbare Dachgärten sind bei Käufern und Mietern beliebt und gefragt.

Einige Städte und Kommunen fördern die Gebäudebegrünung sogar mit finanziellen Mitteln.

So müssen zum Beispiel die Besitzer von begrünten Dächern in vielen Regionen deutlich weniger Gebühren für Niederschlagswasser bezahlen, denn Gründächer speichern Regenwasser und entlasten dadurch die Kanalisation.

Profis für die Gebäudebegrünung

Wer seinem Haus – egal ob Neu- oder Altbau – eine grüne Hülle verpassen möchte, sollte sich von einem Profi im GaLaBau beraten lassen: Viele Betriebe sind auf Dachbegrünung und Fassadenbegrünung spezialisiert.

Sie informieren über die verschiedenen Möglichkeiten der Gebäudebegrünung, die richtige Pflanzenauswahl und können die Vorteile der verschiedenen Begrünungssysteme aufzeigen.

Bei größeren Projekten zur Begrünung von Gebäuden sollten Eigentümer, Architekt und Landschaftsgärtner gemeinsam planen, um so das Umwelt- und Nutzungspotential einer Dachfläche oder Fassade optimal zu entwickeln. [BGL, Foto]

 

Gartentechnik.com

Sie suchen Gartentechniker vor Ort? Ihren Profi für Beratung, Verkauf, Service, Wartung, Reparatur von Rasenmäher, Motorsäge, Holzspalter & Co?